Login
Passwort vergessen?
Registrieren

GT Advance für GBA bekommt Nachfolger


1 Bilder GT Advance für GBA bekommt Nachfolger
Es ist noch gar nicht so lange her, Juni 2001 um genau zu sein, da kam als GBA-Besitzer in den Genuss des Rennspiels GT Advance. Jetzt, nicht ganz ein Jahr nach Erscheinen von Teil 1, steht nun für Herbst 2002 der Nachfolger „GT Advance 2“ aus dem Hause THQ an, der in jedem Fall durch seine Verbesserungen überzeugen soll. Grundlegend wird man am Spielprinzip und den zur Verfügung stehenden Möglichkeiten nichts Wesentliches ändern, aber bekanntlich machen die Kleinigkeiten und Feinheiten oftmals ein Game erst aus. So dürfte sicherlich in erster Linie erfreulich sein, dass GT Advance 2 eine Speicherfunktion aufweisen wird und man so keine lästigen Passwörter mehr benötigen wird. Was unterm Strich auch sinnvoll erscheint, nimmt man die zu absolvierenden Rennstrecken als Basis. Alles in allem wird man 42 verschiedenen Strecken vorfinden, die über den gesamten Erdball verteilt sind. Somit dürfte dann auch relativ klar sein, dass man auch ein gewisses Augenmerk auf die Gestaltung an sich legen wird. Alles in allem teilen sich die 42 Strecken in gesamt 14 Etappen auf, die es dann gilt zu bewältigen. Damit das aber nicht zu schnell zu langweilig wird, beinhalten die Strecken Passagen, die man am Besten „springend“ hinter sich bringt und auch integrierten Hindernissen sollte man geschickt ausweichen, will man als erster ins Ziel. Um aber überhaupt die recht umfangreichen Strecken bewältigen zu können, bedarf es natürlich passender fahrbarer Untersetzer – sprich Rennwagen. Hier gibt man an, dass gesamt 15 Rally-Lizenzgeber Pate gestanden haben. Sämtliche Fahrzeuge zeichnen sich durch unterschiedliches Handling aus, unterschiedliches Beschleunigungsverhalten weisen gleichfalls alle Fahrzeuge auf, genauso aber auch bieten die Fahrzeuge verschiedene Höchstgeschwindigkeiten oder aber in Sachen Bereifung die Bodenhaftung, die sich aber – logisch – nach dem Fahrbahnuntergrund richtet. Wie vielleicht schon vom Vorgänger her bekannt, werden auch bei GT Advance 2 verschiedene Modis, alles in allem sieben, an den Start gehen. Dazu gesellt sich dann auch die Möglichkeit, dass man passende Anweisungen von seinem Beifahrer erhalten kann (was variabel einzustellen ist) oder aber man sich einer „Replay-Funktion“ bedienen kann, will man sein Rennen nochmals ohne Anstrengung genießen. Interessant dürfte abschließend dann auch noch sein, dass man mittels Link-Kabel und wohl mit einem Modul ausgestattet, gegen einen Kumpel antreten kann und sich so heiße Duelle liefern kann. Wie eingangs schon erwähnt, ist GT Advance 2 für den Herbst diesen Jahrs angekündigt. Da die Info-gebende Seite englischen Ursprungs ist, dürfte damit auch in jedem Fall unser Bereich gleichfalls mit abgedeckt sein. Screenshots gibt es aber leider noch keine zu begutachten – lediglich das Bild, welches ich unter die News gesetzt habe.

Van_Helsings Meinung:
Rein von der Beschreibung her hört sich GT Advance 2 gar nicht mal so übel an, und sehr positiv finde ich die Speicherfunktion. Grundsätzlich bin ich ein Fan von gut gemachten Renngames, wenngleich ich die Konsolen-Brüder ganz klar vorziehe. Ich tue mich einfach ein bisschen viel schwer, Renn-Feeling auf / mittels eines kleinen Displays zu bekommen. Damit mag ich keinesfalls die Leistungen des Games schmälern – aber ich kann mich damit einfach nicht anfreunden. Hingegen überzeugte GBA-Besitzer und vor allem die Rennfans darunter, werden sicherlich eine Menge Spaß damit haben; Nicht zuletzt, da die Features ja doch einiges versprechen und die Möglichkeiten nicht gerade wenig sind. Ich gehe auch mal davon aus, dass wir auch bald Bildmaterial zu dem Game bekommen, damit man sich auch grafisch einen ersten Eindruck verschaffen kann. Gute Beschreibungen sind das eine, aber Screenshots zeigen einem oftmals mehr und verhelfen zu einem besseren Überblick.

Quelle: www.gamesradar.com

e_gz_ArticlePage_UC_Spiele