Login
Passwort vergessen?
Registrieren

GBA-Module als Raubkopien


1 Bilder GBA-Module als Raubkopien
In der letzten Zeit war das Thema Raubkopien, auch hier bei den GZ-News, wieder sehr häufig vertreten und wurde ausführlich angesprochen. Es beschränkte sich nicht nur auf einen Bereich (Videogames, usw.) und stellte auch in verschiedenen Reportings den gravierenden negativen Einfluss auf die Wirtschaft dar. Aber unterm Strich ist es nicht nur die Wirtschaft, die in diesem Fall erhebliche Einbußen hin nehmen muss, auch der User / Endverbraucher hat hier das Nachsehen. Gründe für ein Original-Spiel sind mehr als genug vorhanden: beginnend über Garantieansprüche, Service, usw. Sicherlich „lockt“ den einen oder anderen ein Angebot, wenn man ein Game „um ein vielfaches günstiger“ anderweitig, z.B. bei Internetbörsen, Auktionen, usw. als im Ladengeschäft erwerben kann. Doch allein aufgrund der Tatsache, dass es „günstiger“ erscheint, sollten die Alarmglocken klingeln. Wie uns die Vergangenheit zeigte, verbarg sich nicht selten eine Raubkopie hinter dem Objekt der Begierde und man hat ungewollt den „falschen Industriezweig“ unterstützt. Eine neuerliche Bestätigung findet sich in Bezug auf solche Vorfälle in einer Meldung, die man auf „GameSurf“ nachlesen kann. Explizit nahm man sich hier dem Thema „GBA Raubkopien“ an und verweist in diesem Zusammenhang auf eine Seite, welche die Unterschiede zwischen Original und Fälschung visuell darlegt, so dass der Käufer sich die Unterschiede einprägen kann und somit – falls schon einmal geschehen sein sollte– nicht mehr auf Fälschungen hereinfällt. In dem Artikel wird vor allem darauf hingewiesen, dass man vorzugsweise bei Internet-Auktionen (Ebay wurde hier konkret als Beispiel genannt) immer wieder auf die GBA-Kopien gestoßen sei. Um sich entsprechend abzusichern, empfiehlt sich in jedem Fall ein Blick auf folgende Seite: http://www.otaku.com.hk/gbapirateguided.html . Sieht man sich die Übersicht genauer an, wird man im ersten Moment verblüfft sein, wie getreu die Fälschungen tatsächlich erscheinen – auf den zweiten Blick aber ihre Fehler und damit die Unrichtigkeit ihrer Herkunft preis geben. Neben den Bildern, in denen Originale und Fälschung sehr hilfreich gegenüber gestellt werden, bekommt man auch entsprechende allgemeine Hinweise, welche Punkte man sich in jedem Fall merken sollte. So heißt es z.B., dass die Originalmodule in jedem Falle zusätzliche Hinweise (Warnhinweise, Werbezettel, oder sonstige Beilagen) beinhalten, die wiederum bei den Kopien fehlen. Auch kann man sich, so die allgemeinen Hinweise, ein Bild mittels der Anleitung verschaffen: das Original enthält wesentlich mehr Seiten (bedingt durch die verschiedenen Sprachen). Ein absolutes Indiz sei aber das fehlende Patentzeichen auf der Rückseite des Moduls. Was die Games selbst, vor allem aber deren Verpackung und damit die Unterschiede zwischen Original und Fälschung angeht, hat man sich zur Verdeutlichung zwei sehr bekannte und begehrte Games auserkoren: Golden Sun (US-Version) und Mario Kart Advance (Jap. Version). Generell sollte man sich als GBA-Zocker die o.g. Seite in jedem Fall ansehen und sich die Unterschiede bewusst machen.

Van_Helsings Meinung:
Im ersten Moment wird man nicht unbedingt auf einen Unterschied stoßen – sieht man aber einen Tick genauer hin, wird man absolut überrascht sein und man wird unwillkürlich auf den Gedanken kommen, dass es unterm Strich für die Vertreiber gar nicht so schwer ist, eine Kopie in den Umlauf zu bringen. Sicherlich sind die Fehler erkennbar, aber auch nicht so deutlich, dass sie einem gleich ins Auge springen. Und wenn man es nicht in einem direkten Vergleich vielleicht schon einmal gesehen hat, kann es bisweilen ganz schön „happig“ werden. Ich gebe ehrlich zu, dass ich im ersten Moment des Betrachtens ganz schön überrascht war und an meine eigene Sammlung denken musste. Spontan schoss mir auch durch den Kopf, dass ich gerade Klassiker oder schwer aufzutreibende Games bei Ebay ersteigere. So viel Spaß es macht, günstiger an etwas zu kommen, so vorsichtig dürfte man angesichts solcher Meldungen in jedem Fall werden.

Quelle: gamesurf.tiscali.de

e_gz_ArticlePage_UC_Spiele