Login
Passwort vergessen?
Registrieren

Electronic Arts übernimmt "NHL2K" Entwickler


1 Bilder Electronic Arts übernimmt
Der erfolgreiche Entwickler und Publisher Electronic Arts war wieder einmal auf Einkaufstour und schlägt mit dem Kauf der kanadischen Entwicklerschmiede Black Box gleich zwei Fliegen mit einer Klappe. Nicht nur, daß der Erwerb der hundert Mitarbeiter umfassenden Black Box Truppe, mit der man bereits seit "Need for Speed" und "NASCAR Thunder" zusammenarbeitet, Electronic Arts im Kernbereich Sportspiele verstärkt. Daneben dürfte die komplette Übernahme des bisher unabhängigen Entwicklers auch SEGA, einen von Electronic Arts schärfsten Konkurrenten im Sportspielsektor schwächen. Neben Rennspielen liegt eine der Stärken der Kanadier nämlich umbestritten im Eishockey-Bereich, wo sie nicht nur für Midways "NHL Hitz", sondern auch für SEGA's bekannte "NHL 2K" Serie verantwortlich zeichnen. Hat man noch EA's negative Kommentare zu SEGA's Entscheidung, als reiner Softwareanbieter plattformübergreifend unter anderem auch die hauseigene Sportspielpalette anzubieten im Sinn, dürfte klar sein, daß sich diese Zusammenarbeit mit der Übernahme von Black Box erledigt haben dürfte.

HALLofGAMEs Meinung:
Geschickter Kauf! Zwar verfügte Electronic Arts unbestritten auch im Bereich Eishockey schon ohne Black Box über genug Entwicklerpower, um mit NHL 2002 die Genre-Referenz vorzulegen, aber immerhin schadet der Kauf der direkten Konkurrenz. Sowohl "NHL Hitz" und erst recht auch SEGA`s "NHL 2K" Serie verfügen über große Fan-Gemeinden, insbesondere in den USA. Da beide Serien seit langem zu meinen Favoriten zählen, bleibt mir nur zu hoffen, daß SEGA und auch Midway vernünftigen Ersatz für Black Box finden werden. Damit auch in Zukunft beim Eishockey noch ein spielbarer Weg an Electronic Arts vorbeiführt!

Quelle: www.gamasutra.com

e_gz_ArticlePage_UC_Spiele