Login
Passwort vergessen?
Registrieren

Ego-Shooter: Postal kommt zurück


1 Bilder Ego-Shooter: Postal kommt zurück
Wie Running with Scissors, die Entwickler von Postal auf Ihrer Website bekannt geben, will man den kontroversen First-Person Shooter von 1997 fortsetzen. Für die entsprechende 2002er Optik soll diesmal die neueste Unreal-Grafikengine sorgen. 1997 hatte das spielerisch eher mittelmässige Postal durch exzessive Gewaltdarstellungen Aufsehen erregt. Anstatt auf Zombies, Ausserirdische oder Roboter zu schiessen, befand sich der Spieler in den 17 Leveln einer ganz normalen Welt und meinte, alle ausser ihm selbst seien durchgedreht und verrichtete entsprechend sein blutiges Handwerk. Erst am Schluß stellte sich heraus, daß man selbst der einzige Verrückte war, doch da hatten die meisten Opfer längst umsonst um Gnade gefleht. Für Postal 2 haben Running with Scissors eine bessere Story in Aussicht gestellt (was Eurogamer sinngemäß als "nicht sehr schwer" bezeichnet) und wollen neben der Grafik auch noch verstärkt am Multiplayer Mode arbeiten.

Wer sich über Postal, Postal 2 und Running with Scissors informieren will, findet jede Menge Infos auf deren Webseite:

http://www.gopostal.com

HALLofGAMEs Meinung:
Es ist immer wieder erstaunlich, mit welch dünnem Mist man Spiele verkaufen kann, wenn nur genug Blut fliesst. Ich bin gewiß kein Freund von grünem Blut oder blinkenden Zombies, die im Nichts verschwinden, aber Story und Gameplay sollten doch im Vordergrund stehen. Dummerweise verkaufen sich derartige Spiele
-qualitätsunabhängig- mit dem wachsenden Grad öffentlicher Empörung immer besser.

Quelle: www.eurogamer.net

e_gz_ArticlePage_UC_Spiele