Login
Passwort vergessen?
Registrieren

Disaster Report - Infos


1 Bilder Disaster Report - Infos
Zumindest amerikanische PS2 Besitzer und Importspieler kommen nun wohl doch in den Genuß von IREMs (weltbekannt durch die Shooter-Serie "R-Type") ungewöhnlichem Spiel "Zettai Zetsumei Toshi", daß die Agetec Inc. noch im vierten Quartal diesen Jahres komplett lokalisiert unter dem Titel "Disaster Report" in den USA und Kanada veröffentlichen will. Sehr zur Freude vieler Spieler, denn schon seit dem Japan-Launch des Games, das es immerhin nis auf den dritten Platz der Famitsu Weekly Charts geschafft hat, schielen nicht wenige neidisch nach Japan. Immerhin handelt es sich bei "Disaster Report" um eines der wenigen innovativen Spiele, David Smith von IGNPS2.com nennt es sogar "einmalig auf dem heutigen Markt".

Für all diejenigen, an denen "Zettai Zetsumei Toshi/Disaster Report" bisher vorübergegangen ist, hier noch mal eine kurze Info zum Inhalt des ungewöhnlichen Adventures: Vor der japanischen Hauptstadt Tokyo wurden die künstliche Insel "Capital City" aufgeschüttet, um wieder etwas Platz in der überfüllten japanischen Hauptstadt zu schaffen. Dumm nur, das just in dem Augenblick, in dem der Spieler Zeitungsreporter auf die Insel kommt, ein gewaltiges Erdbeben, das offenbar alles andere als stabile "Capital City" in seinen künstlichen Grundfesten erschüttert und die Anwesenden in eine Katastrophe apokalyptischen Ausmaßes schickt. Von diesem Augenblick an zählt der nur noch der Kampf ums Überleben und anders als sonst im Adventure-Genre üblich, braucht man nicht darauf zu hoffen, dieser Herausforderung mit irgendeiner Knarre, die zufällig an der ersten Ecke rumliegt, begegnen zu können!
Um wenigstens eines, der insgesamt sieben Endings zu sehen, gilt es vielmehr, sorgfältig seine Umgebung zu erkunden und dabei überhaupt erst herauzufinden, was man vielleicht für welche Aufgaben benützen bzw. zweckentfremden könnte. Daneben gilt es Überlebende zu retten, Puzzles zu lösen und, ganz wie im richtigen Leben, essen sollte man auch hin und wieder was. Wer mehr Details über das Game wissen möchte, findet diese unter:
http://www.gamezone.de/news_detail.asp?nid=8000&nf=&rand=1708132656#

Hinter "Disaster Report" verbirgt sich also ganz ohne Gruselfaktor ein Survival-Abenteuer in Reinkultur, das aber wenigstens mit einem der gänsehauterzeugenden Genrevertreter zumindest eine kleine Gemeinsamkeit hat. Wie "Silent Hill 2", hochgelobt für seine gruselige Atmosphäre, wird auch der Überlebenskampf in Capital City von Sonys S-Force 3D Sound Library akustisch ins rechte Licht gerückt und soll auch abseits anspruchsvoller Heimkinoanlagen für den nötigen akustischen Realismus sorgen. Unter diesen Umständen wohl auch nicht verwunderlich, daß die Besitzer anderer Konsolen leer ausgehen, "Disaster Report" bleibt PS2 exklusiv! Bleibt nur zu hoffen, daß sich irgendwann auch wir Europäer über diesen vielversprechenden Exklusiv-Titel freuen dürfen.

HALLofGAMEs Meinung:
Da war doch mal was??? Ach ja, Eidos neues Label Fresh-Games, daseigentlich gegründet wurde, um ungewöhnliche japanische Spielkonzepte auch über die japanische Landesgrenzen hinaus spielbar zu machen. Hmmm, müssen diese Spielideen ungewöhnlich mittelmäßig sein, wie "GI Jockey" oder einfach nur ungewöhnlich abgedreht wie Mr. Moskeeto" und "Mad Maestro!"? Oder darf es zur Abwechslung auch mal etwas ungewöhnlich Gutes, wie "Zettai Zetsumei Toshi" sein?
Es wäre zu schön um wahr zu sein und andererseits mehr als schade, wenn man (nicht wirklich überraschend) mit einem "GI Jockey" kommerziell so danebengegriffen hätte, daß man jetzt bei aussichtsreichen Gelegenheiten wie dieser, passen müsste. Denn dann kann Eidos von mir aus seine trendige Idee Fresh Games, als mißlungenen Werbe-Gag gleich wieder in die Tonne hauen!

Quelle: www.worthplaying.com

e_gz_ArticlePage_UC_Spiele