Login
Passwort vergessen?
Registrieren

Dirt Track Racing 2 – Erste Infos


1 Bilder Dirt Track Racing 2 – Erste Infos
V-Rally 3 soll in diesem Jahr nicht das einzige interessante Rennspiel aus dem Hause Infogrames bleiben und der Publisher hat jetzt einen weiteren Racer angekündigt, der aber anders als der dritte Teil der V-Rally-Reihe nicht für die Playstation 2 sondern für den PC erscheinen soll. Bei Worthplaying findet man den Text aus der offiziellen Pressemitteilung. Darin werden die wichtigsten Informationen zu den Fahrzeugen, den Modes und diversen anderen Themen aufgelistet. Das Spiel soll voraussichtlich im Herbst auf den Markt kommen.
Der erste Teil der Reihe (der wie nicht anders zu erwarten Dirt Track Racing heißt) wurde zusammen mit “Dirt Track Racing: Sprint Cars“ bis heute mehr als fünfhunderttausendmal verkauft und Infogrames geht deshalb davon aus, dass der nächste Ableger der beliebten Serie von vielen Fans der tollen Schlammstrecken schon mit Spannung erwartet wird.
Dirt Track Racing 2 wird wie der Vorgänger von einem australischen Team namens Ratbag entwickelt und von dieser Firma stammt auch die (angeblich) hochgelobte „Difference Engine“, die dafür sorgen soll dass die Grafik genau wie das Physiksystem besonders realistisch wirkt.
In Dirt Track Racing 2 rast man mit bis zu vierzehn anderen Fahrzeugen um die Wette, wobei keine Details zu den Modellen verraten wurden. Im Spiel werden auf jeden Fall drei Fahrzeugklassen unterschieden: pro stock, late model und modified. Zu den Besonderheiten der einzelnen Kategorien wurden leider auch noch keine Informationen veröffentlicht. Die Spieler können darüber hinaus verschiedene Elemente modifizieren und man kann so beispielsweise den Reifendruck oder die Federung verändern bis schließlich der schnellste Wagen ins Rennen geschickt wird. Auf den verschiedenen Strecken wie etwa Terre Haute und Knoxville Raceway sollen nach einigen Runde ein paar Veränderungen zu bemerken sein und der Spieler muss seinen Fahrstil rechtzeitig an die neuen Gegebenheiten (z.B. tiefe Rinnen in der Strecke) anpassen.
Im Spiel werden zwei typische Racer-Modes unterschieden, denn neben einem Karrieremodus gibt es auch eine Arcade-Variante. Im Career Mode geht es natürlich um die komplette Karriere eines virtuellen Fahrers und dieser muss beispielsweise neue Autos kaufen, Upgrades installieren, Reparaturen vornehmen und Startgebühren bezahlen.
Im Arcademodus kann man jederzeit ein einzelnes Rennen starten und dabei können sämtliche Strecken sowie alle Fahrzeuge ausgewählt werden. Stolze Spieler können ihre Rennen aufzeichnen lassen um die Videos anschließend (über das Internet) sämtlichen mehr oder weniger interessierten Kumpels zu präsentieren. Bei den Replays kann man außerdem die Kameraperspektive verändern.
Im Grafikbereich sollen vor allem die realistischen Effekte überzeugen und man bekommt zum Beispiel herumfliegende Dreckklumpen oder Rauchwölkchen über kaputten Motoren zu sehen. Schäden am Fahrzeug beeinflussen die Leistung und die passenden Kommentare sollen die spannende Atmosphäre zusätzlich unterstützen. Dirt Track Racing 2 hat einen Multiplayermode fürs LAN oder Internet zu bieten und Direct Sound sorgt dafür dass die Schreie der Fans, die Motorengeräusche und die Zusammenstöße noch überzeugender klingen.
Am Ende des Textes findet man noch ein paar Infos zu Ratbag. Die Firma aus Adelaide wurde 1993 gegründet und das Team besteht im Moment aus mehr als sechzig Personen. Neben den Dirt Track Racing-Spielen haben die Leute von Ratbag auch schon Powerslide und Leadfoot entwickelt.

Ceilans Meinung:
Wie bei vielen Ankündigung gibt es dummerweise auch hier wieder keinen einzigen Screenshot zu sehen und die Leute von Infogrames haben nicht mal eine mickrige Konzeptzeichnung herausgerückt. Die Grafik kann man also noch überhaupt nicht beurteilen. Die Entwickler versprechen ja einiges, aber diese Standardsätze kann man eigentlich in jeder Pressemitteilung finden, selbst wenn das Spiel am Ende ziemlich mies aussieht. Die anderen Informationen hören sich einfach nur „normal“ an. Einen Karrieremodus kann man ja eigentlich in fast allen aktuellen Renn- oder auch Sportspielen finden und die anderen Features waren auch alle schon mal da. Die Ankündigung wird deshalb wohl kaum jemanden vom Hocker reißen. Ich weiß leider nicht wie der erste Teil war, aber das Spiel muss sich ja immerhin ganz gut verkauft haben. Vielleicht wird Dirt Track Racing 2 etwas interessanter wenn es die ersten Bilder zu sehen gibt.

Quelle: www.worthplaying.com

e_gz_ArticlePage_UC_Spiele