Login
Passwort vergessen?
Registrieren

Citizen Zero – Neue Infos


1 Bilder Citizen Zero – Neue Infos
Citizen Zero ist ein neues Onlinegame von Micro Forte, das offensichtlich Elemente aus Actionspielen und RPGs miteinander verbinden soll. Bei LoneGamers wurde ein kurzes Interview veröffentlicht, in dem verschiedene Themen wie etwa das Charaktersystem und die Technik angesprochen werden.
Citizen Zero ist in der nahen Zukunft angesiedelt und die exotische Welt soll sehr lebendig wirken, so dass man sich dort gleich zuhause fühlt. Die einzelnen Umgebungen sind also nicht nur als Behälter für unzählige Monster gedacht, die man dann nach und nach vernichten muss. Zur Hintergrundgeschichte wurden leider noch keine genaueren Details verraten, aber es gibt auf jeden Fall verschiedene Handlungsstränge, die sich jeweils über einen bestimmten mehr oder weniger langen Zeitraum erstrecken. Zwischendurch werden die Entwickler und „Moderatoren“ immer wieder neue Abenteuer und weltbewegende Entwicklungen starten. Citizen Zero soll aussehen wie ein traditionelles 3D-Actiongame und es soll auch was das Spielprinzip betrifft recht ähnlich aufgebaut sein. Selbst Spieler die nur relativ wenig Zeit investieren können werden angeblich recht schnell erste Erfolgserlebnisse haben und sie können sich ohne Weiteres mit echten Hardcorezockern zusammentun, um gemeinsam verschiedene Aufgaben zu lösen. Das Spiel ist Skill-basiert und dabei werden nicht nur Kampffähigkeiten unterschieden. Es gibt unter anderem auch Skills die für das Lenken von Fahrzeugen und das Heilen von Wunden benötigt werden. Im Laufe der verschiedenen Missionen kann man diese Fähigkeiten weiter ausbauen. Jeder Charakter hat zu Beginn einen so genannten „Identichip” im Kopf, der dafür sorgt dass zum Beispiel bestimmte Gebiete nicht von dieser Figur betreten werden können. Doch mit der Zeit kann man durch das Überstehen von Missionen nach und nach die Funktionen des Chips deaktivieren und dadurch werden neue Umgebungen und Fähigkeiten verfügbar. Ein weiteres wichtiges Element sind die sozialen Beziehungen in der Spielwelt. Je nachdem welche Aktionen vom Spieler durchgeführt werden bekommt er einen passenden Ruf und man kann sich so zum Beispiel den verschiedenen NPC-Organisationen anschließen. Dadurch bekommt man unter anderem spezielle Waffen und Aufträge. Ehrgeizige Spieler können so außerdem recht mächtig werden. Die Engine des Spiel soll sehr flexibel sein uns es wird schon auf schwachen Rechnern laufen, während die Besitzer stärkerer Systeme ein paar zusätzliche optische Feinheiten geboten bekommen. Im Text geht es dann noch um die verwendete Technologie und die Mindestanforderungen was den Computer und die Internetverbindung betrifft. Screenshots gibt es leider nicht zu sehen. Citizen Zero soll voraussichtlich im Laufe des zweiten Quartals an den Start gehen.

Ceilans Meinung:
Ich habe auf die Schnelle dummerweise keine passenden Bilder gefunden und wir müssen uns deshalb wohl mit dem Interview zufrieden geben. Darin kann man ja wenigstens einige interessante Informationen finden, wobei ich leider immer noch nicht weiß wie das Spiel jetzt eigentlich funktioniert. Vor allem eine genauere Beschreibung der Onlinewelt wäre in diesem Fall nicht schlecht gewesen. Man kann nur hoffen dass demnächst ein paar zusätzliche Details bekannt gegeben werden. Im Moment ist alles noch ziemlich vage. Citizen Zero ist auf jeden Fall kein reines Onlinerollenspiel, was manche Leute vielleicht beruhigen wird, denn zur Zeit sind schließlich schon viel zu viele Games dieser Art angekündigt. Ein actionorientiertes Onlinespiel ist deshalb möglicherweise ganz interessant.

Quelle: www.lonegamers.com

e_gz_ArticlePage_UC_Spiele