Login
Passwort vergessen?
Registrieren

Capcom rechnet mit Verlust


1 Bilder Capcom rechnet mit Verlust
Der japanische Entwickler und Publisher Capcom ist vor allem durch seine Survival Horror Spiele wie Resident Evil bekannt. Durch den großen Erfolg des neuen Resident Evil Titels für den Game Cube könnte man meinen, dass das Unternehmen gute Geschäftszahlen vorzuweisen hat. Wenn man den Meldungen des Nachrichtendienstes Bloomberg Glauben schenkt, ist dies aber nicht so. Demnach hat Capcom seine Ergebnisprognosen stark nach unten korrigiert. Für das erste Halbjahr des aktuellen Geschäftsjahres, welches am 30. September endet, rechnet Capcom jetzt statt einem Nettogewinn von 1,1 Mrd. Yen mit einem Nettoverlust von 17,8 Mrd. Yen. Die Zahlen für das Gesamtjahr wurden ebenfalls geändert. So geht das Unternehmen jetzt von einem Nettoverlust von 12,7 Mrd. Yen. Ursprünglich prognostizierte man bei Capcom einen Nettogewinn von 5,9 Mrd. Yen. Diese Änderungen sind u.a. auf den verlustreichen Verkauf von Grundstücken und Gebäuden zurückzuführen.

redwolfs Meinung:
Eigentlich wundern mich diese schlechten Zahlen etwas. Bisher ging ich davon aus, dass bei Capcom alles zum besten steht. Mit dem Erscheinen von Resident Evil Zero und Devil May Cry 2 dürften die Kassen wieder etwas klingeln.

Quelle: www.mcvonline.de

e_gz_ArticlePage_UC_Spiele