Login
Passwort vergessen?
Registrieren

Australier wehren sich gegen Mod-Chip-Verbot


1 Bilder Australier wehren sich gegen Mod-Chip-Verbot
Die Australian Competition and Consumer Commission (ACCC) wehrt sich gegen die Pläne Sonys weltweit die Verbeitung von MOD-Chips zu unterbinden. Der ACC sieht die Rechte des Australischen Spieler eingeschränkt, die ihre Spiele per Internet bestellen, da die ausländischen Lieferanten viel bessere Preise bieten. Und zweitens werden viele Spiele in Australien nicht veröffentlicht, so dass nur der "Import" bleibt. Das MOD-Chip-Verbot in Australien begründet Sony mit dem Copyright Act 1968. Der ACC sieht dies anders und ist gewillt dies vor Gericht zu darzulegen. Durch ein solches Verbot werden den australischen Kosumenten die Vorteile der Globalisierung vorenthalten, so der ACC, der auch schon gegen die DVD-Reginol-Codes protestierte und so auch bekannt wurde.

tomirons Meinung:
Find ich gut, dass sich zumindest down-under wehrt. Wenngleich ich befürchte, dass doch Sony gewinnen wird. Das Problem sind nun mal die Raubkopien und nicht unbedingt die Importe. Mal gespannt wie Microsoft dieses Problem angehen wird.

Quelle: www.golem.de

e_gz_ArticlePage_UC_Spiele