Login
Passwort vergessen?
Registrieren

Animal Leader – Neue Videos und Screenshots


1 Bilder Animal Leader – Neue Videos und Screenshots
Nintendos seltsames GameCube-Spiel ist jetzt in Japan erhältlich und die Leute von Gamespot haben schon vor längerer Zeit eine spielbare Vorabversion erhalten. In einem ausführlichen Artikel findet man viele Informationen zum Gameplay und zur Technik, aber die meisten Details habe ich schon mal erwähnt. Zusätzlich wurden einige frische Screenshots und vor allem auch ein paar neue Videos mit Spielszenen veröffentlicht. Die drei Filmchen findet man direkt unter dem Text und die Bilder gibt es hier zu sehen:
http://gamespot.com/gamespot/filters/products/screenindex/0,11104,533283,00.html
In Animal Leader steuert man ein Tier, das (wie man schon am Namen erkennen kann) zum mächtigsten aller Lebewesen werden möchte. Zu Beginn besteht dieses „Tier“ nur aus einem Würfel mit Augen, einem Mund und einem einfachen viereckigen Anhängsel das zur Fortbewegung dient. In den Landschaften des Spiels laufen und springen die verschiedensten anderen Kreaturen herum und die eigene Figur muss diese im Kampf besiegen um anschließend Teile der Wesen aufzufressen. Je nachdem wie das gefressen Tier aussieht verändert sich das Erscheinungsbild der Spielfigur. Das Wesen bekommt so etwa Streifen oder ganz neue Körperteile. Dadurch können sehr viele unterschiedliche Kombinationen entstehen und kein Tier sieht so aus wie ein anderes. Durch neue Körperteile verändern sich außerdem die Bewegungen und die Kampffertigkeiten der Kreatur. Am Ende jeder Welt wartet ein besonders gefährlicher Gegner und nachdem man diesen besiegt hat kann man mit der eigenen Kreatur in deren Heimatland zurückkehren um dort ein neues Wesen zu züchten. Anschließend steuert man den Nachwuchs und man muss das Jungtier zu einem starken Kämpfer machen. In manchen Gebieten kann man versteckte Höhlen entdecken und wenn die Kreatur hineingeht wird sie komplett verändert. Zwischendurch müssen auch ein paar (aber anscheinend wirklich nur sehr wenige) Puzzles gelöst werden. Meistens geht es darum ein bestimmtes Objekt zu finden, es zu fressen und die dadurch gewonnen Fähigkeiten zu nutzen um an der betreffenden Stelle weiterzukommen. Im Text wird das Kampfsystem samt Tastenbelegung genauer beschrieben. Jede Kreatur hat eine bestimmte Zahl von Hitpoints und wenn das eigene Tier angeschlagen ist kann es passieren, dass ein Feind Teile des Helden frisst. Ab und zu kann man so einen Gegner wiedertreffen, der in gewisser Weise aussieht wie die eigene Kreatur und es ist möglich, die verlorenen Körperteile oder Eigenschaften zurückzugewinnen (Nach dem Motto: „Moment, das ist doch mein blaugestreiftes Bein. Gib mir das sofort zurück.“ *g*). Animal Leader sollte ursprünglich ein N 64-Spiel werden und im Vergleich zu anderen GameCube-Spielen sieht es ziemlich schlecht aus. Dafür sind die Grafiken aber künstlerisch wertvoll, denn alle Objekte und sogar andere Elemente (wie etwa Blutstropfen) sind viereckig. Die Entwickler haben das Klötzchen-Thema konsequent durchgezogen und Animal Leader wird dadurch zu etwas ganz Besonderem. Darüber hinaus sind wohl auch die Animationen sehr hübsch. Das Spiel wird wahrscheinlich nicht außerhalb Japans erscheinen, aber für Importfans ist es laut Gamespot einen Blick wert.

Ceilans Meinung:
Die Gamespot-Leute scheinen ziemlich begeistert zu sein und das Spiel macht angeblich schon fast süchtig. Man sollte sich also nicht von der seltsamen Optik abschrecken lassen. Und das Spielprinzip scheint wirklich recht ungewöhnlich und innovativ zu sein. Viele Leute beschweren sich ja immer darüber dass so viele Jump & Runs und Aufgüsse alter Titel erscheinen. In dieser Hinsicht ist Animal Leader bestimmt eine gute Alternative und Abwechslung. Wenn ich einen japanischen GameCube hätte würde ich mir das Spiel sehr wahrscheinlich kaufen. Ich mag seltsame Games :) Und bei Animal Leader gibt es wohl nicht besonders viele Texte, so dass man auch keine Verständnisprobleme hat.

Quelle: gamespot.com

e_gz_ArticlePage_UC_Spiele