Login
Passwort vergessen?
Registrieren

Andere Länder, andere Möglichkeiten


1 Bilder Andere Länder, andere Möglichkeiten
Immer wieder kann man nur fragen „warum funktionieren gewisse Vorgänge in anderen Ländern und bei uns nicht?“ ... Neustes Beispiel aus dieser Riege ist die Suche nach Play Station 2 Spiele-Testern – allerdings leider nur in Japan. Hierzu aufgerufen haben die Mannen der Entwicklerschmiede „DigiCube“, deren Spiele (teilweise mit unaussprechlichen Namen ;)) vorzugsweise bisher nur in Fernost veröffentlich worden sind. Lediglich eine handvoll von deren Spielevertretern hat aus auch zu einem Release in den USA geschafft. Dennoch sind die bisherigen Auskopplungen recht erfolgreich gewesen, so dass man jetzt mit dieser Spiele-Tester-Aktion dem Ganzen ein weiteres Krönchen aufsetzen mag. Welche Spiele allerdings zum Testen anstehen, konnte man bisher nicht in Erfahrung bringen. Außer Frage steht aber ganz klar, dass die Teilnehmer, die – und das ist eine der Bedingungen für die Teilnahme – nicht älter als 22 Jahre sein sollen, im Headoffice von „DigiCube“ in Shibuya bis ins Detail instruiert werden. Neben dem Alter gibt man aber auch noch andere Voraussetzungen an, die potentielle Tester erfüllen müssen. So heißt es u.a., dass die Bewerber über ein gutes und fundiertes Wissen in Sachen Videogaming verfügen sollen. Angesichts der Tatsache, dass die Aktion in Japan stattfindet, sollte dieser Umstand nicht wirklich schwer zu erfüllen sein *g*. Wie lange der angesetzte Spiele-Test laufen wird, wurde aktuell nicht mitgeteilt. Dafür aber die Tatsache, dass die ausgewählten Teilnehmer nicht täglich sondern in unterschiedlichen Abständen jeweils von 10.00 bis 18.00 Uhr zur Verfügung stehen müssen (Felxibilität lässt grüßen *g*). Ein sehr positiver Aspekt scheint zu sein, dass für jeden Teilnehmer die Testphase in jedem Fall individuell zusammen gestellt wird. Grundlegend ist davon auszugehen, dass sicherlich sehr viele Gamer ihre Bewerbung einreichen werden. Ein passendes Formular zur Registrierung steht online zur Verfügung, aber dank japanischer Schriftzeichen nicht wirklich leserlich – zumindest für uns Europäer ;). Sollte dennoch einer in der Lage sein ;), so kann er sich gerne umschauen: http://www.digicube.co.jp/recruit/req020628.html .

Van_Helsings Meinung:
Sicherlich wird es den einen oder anderen Leser geben, der sich jetzt denkt „... und was interessiert mich das?...“! Grundlegend eine berechtigte Frage – aber nur im ersten Step. Im zweiten Step zeigt es uns europäischen Gamern wieder einmal mehr auf, wie ernst man eigentlich anderorts den Spielemarkt und dessen Möglichkeiten sieht und auch nimmt. Nach wie vor schlechter als ein Stiefkind behandelt, steht der Gamer dank geringer bis gar keinen Möglichkeiten in Deutschland absolut im Regen. Nicht nur, dass gewisse Games hier erst gar nicht erscheinen, die Gruppe der Spieler an sich, die mittlerweile in die Milliongröße geht, sowie der Tatsache, dass das Gaming an sich auch ein sehr großer Wirtschaftszweig geworden ist, fällt nach wie vor unter den Tisch. Und so lange man diese Tatsachen nicht als gegeben und förderungswürdig ansieht, so lange werden wir auch weiterhin neidisch auf unsere Game-Nachbarn schauen, die passende Möglichkeiten präsentiert bekommen und damit oftmals eine wesentlich bessere Grundlage haben als wird. Traurig, aber wahr!

Quelle: www.xengamers.com

e_gz_ArticlePage_UC_Spiele