Login
Passwort vergessen?
Registrieren

Spider-Man: "Speidy" ;-) - Leser-Test von Luigi


1 Bilder Spider-Man:
Der Film startete am 06. Juni 2002 in den Deutschen Kinos. Das Spiele ist aber schon am 29. Mai 2002 erschienen. Spiderman sollte eigentlich schon viel früher erscheinen, aufgrund das das World Trade Center dort zusehen war erschien das Spiel, genau wie der Kinofilm etwas später.

Gameplay:
Das Spiel bietet nur einen Modus, und zwar den "Start" Modus. Hier kann man sich dann "Training" oder "neues Spiel" aussuchen. Bei Trainings Modus wird einem die Steuerung genausten erklärt. Geht man auf neues Spiel so kann man sich die Steuerung und auch den Schwierigkeitsgrad aussuchen. Dann geht es auch schon mit einem Intro, bei dem die Story erklärt wir los. Zwischen den Levels kommen immer wieder geile Zwischensequenzen. All diese Zwischensequenzen kann man sich in den Optionen immer wieder anschauen. Das Spiel hat 23 Levels. In den Levels kann man ausserdem noch neue Kampf Moves erlernen, diese Moves kann man dann mit den Tasten B, A und X ausführen. Nach jedem Level bekommt man Punkte, die Punkte werden aus der Zeit die man für das jeweilige Level benötigt hat und dem Kampfstile errechnet, ausserdem bekommt man immer 500 oder 1000 Punkte für die Beendigung des jeweiligen Levels. Natürlich kann man auch etwas mit den Punkten erreichen, aber später mehr dazu. Spiderman kann sich überall entlanghangeln, ist er schliesslich am höchsten Punkt es Levels angekommen so kann er sich nirgends langhangeln, es sei denn, man spielt in einem Gebäude. Desweiteren kann er überall hochkletteren.

So, jetzt aber zu den Punkten. Bei dem Modi "Extras" gibt es eine Cheat Übersicht. Da steht dann wie viele Punkte man benötigt um einen Cheat freizuschalten. Den ersten Cheat bekommt man bei 10.000 Punkten und den letzten bei 50.000 Punkten.

Spieldauer:
Da es 23 Levels hat kann man es schon an einem Tag durchspielen, aber um die ganzen Cheats freizuschalten muss man schon etwas mehr Zeit in Anspruch nehmen. Um andere Cheats zu bekommen muss man es auch auf allen Schwierigkeitsgraden durchspielen. Da ist der Ansporn natürlich hoch, und auch die Spieldauer wird dadurch sehr hochgelegt. Alles in allem kann man gut 20 bis 25 Stunden mit dem Spiel verbringen.

Multiplayer:
Der Mehrspieler Modus ist nicht so geil. Man kann ihn auch nur spielen, wenn man es einmal durchgespielt hat und dann als Cheat freigeschaltet hat. Dieser Modus ermöglicht es einem Bowling mit den Bösen zu spielen. Es ist wie ein echtes Bowling Spiel und ein absolutes Spiel kann man da auch hinlegen. Man kann es allein zu zweit, dritt oder viert spielen. Aber wie gesagt ist es nicht so aufregend wie es sich anhört.

Schwierigkeitsgrad:
Das Spiel bietet vier Schwierigkeitsgrade: Leicht, normal, Held und Superheld. Auf alle vier Schwierigkeitsgraden ist es relativ leicht das Ziel des Spieles zu erreichen. Die Gegner werden zwar von Level zu Level schwerer, aber mit ein bisschen Übung und Geduld ist es kein Thema mehr.

Sound:
Schlägt sich Spiderman mit dem "Bösen" so ertönen sehr nette Geräusche, eben halt wie man es von den Filmen her kennt. Auch wenn Spiderman sich mit seinen Spinnennetzen durch die Gegend schwingt kann man ebenfalls gut hören wie er die Spinnenfäden aus seinen Ärmel schiesst, Leute die den Kinofilm öfter als nur einmal gesehen haben können mir bestimmt zustimmen. Schlägt er Scheiben oder andere Dinge ein klingt es nicht sosehr real wie es sein sollte, aber das stört wirklich nichts am Spielspass. Das besste ist die deutsche Sprachausgaben. Die Stimmen sind gut zu hören und auch Synchron. Leider gibt es eine Ausnahme, und zwar ist die Stimme des Professors nicht so geil -sie klingt als sei die Stimme aus einem Funkgerät oder so. Nichtsdestotrotz kann man aber alles akustisch verstehen.

Grafik:
Die Licht- und Schatteneffekts sind einfach hervorragend. Die Spiegeleffekte in seinen Augen und auch die Wassereffekte sind sensationell animiert und dargestellt worden. Auch die Zwischensequenzen können sich durchaus sehen lassen, die Charaktere die dort vorkommen sehen sehr gut aus und sind bis ins kleinste Detail detailliert worden. Man kann sehr gut erkennen wie die Haare von Mary Jane im Wind wehen. Die Lippen sind sehr Synchron und auch die Bewegungen sind sehr gut zu erkennen. Die Levelumgebung ist wenn man draussen spielt meist gleich, aber auch hier kann man sehr gut erkennen das Spiderman sich in den Scheiben der Wolkenkratzern spiegelt. Spielt man in Gebäuden oder andere riesen Hallen, so kann man die Gegner und einzelne Gegenstände gut betrachten. Grafisch ist das Spiel ein echtes Meisterwerk.

Fazit:
Alle Spiderman Fans sollten sich dieses Spiel auf keinsten entgehen lassen. Es bietet viele Features und auch guten Spielspass. Leider gibt es keinen richtigen Mehrspieler Modus in dem man zu zweit oder gar viert spielen kann. Sehr gut ist es, dass Spiderman NUR zwei Seiten auf der Digital Card verbraucht, ausserdem bietet es einen 60Hz Modus an. Ich kann es nur wärmstens empfehlen.

Negative Aspekte:
Nicht der Rede wert

Positive Aspekte:
Grafik & Sound

Infos zur Spielzeit:
Luigi hat sich 20-100 Stunden mit diesem Spiel beschäftigt.

  • Spielspaß Gesamtwertung-
    Wertung von:
    Luigi
  • 9.5%
  • GAMEZONE MOBILE
    Spielspaß-Wertung
  • 8.0/10
  • Spielspaß (Multiplayer): 0.0/10
    Grafik: 10/10
    Steuerung: 10/10
    Sound: 9/10
    Atmosphäre: 9/10
e_gz_ArticlePage_Default