Login
Passwort vergessen?
Registrieren

Speed Devils Online Racing: Online Racing - Leser-Test von buckshot


1 Bilder Speed Devils Online Racing: Online Racing - Leser-Test von buckshot
Im Jahr 2001 scheint SEGA mit ihren Onlinegaming-Plänen für den DREAMCAST richtig ernst zu machen. Ein weiterer Beleg dafür, die Onlinevariante des ehemaligen Launchtitels SPEED DEVILS. Wie schon beim Vorgänger geht es wiedermal darum von der untersten Rennklasse D, mittels fahrerischem Können und dem geschickten Tunen seiner Boliden, an die Spitze der Königsklasse A zu rasen! Als Neuerung tritt der Spieler im Vendetta-Modus gegen einen direkten Konkurrenten an, wobei der Wetteinsatz sein jeweiliger Flitzer ist! Auf diese Weise läßt sich, je nach fahrerischen Qualitäten, der eigene Fuhrpark schnell erweitern oder auch dezemieren! Apropos Fuhrpark: Dieser wurde gehörig vergrössert. Neben den bekannten elf Automobilen des Prequels befinden sich in der Onlineversion elf neue Racer, die durch zahlreiche Tuningvarianten zu wahren PS-Monstern aufgemotzt werden können. In Sachen Rennstrecken sind die Neuerungen nicht ganz so spektakulär. Es kann aus insgesamt 15 Circuits gewählt werden, die größtenteils aus dem Vorgänger übernommen und nur geringfügig abgeändert wurden. Auch wenn SPEED DEVILS ONLINE im direkten Vergleich zu aktuellen Konkurrenztiteln grafisch etwas angestaubt wirken mag, kann es der Titel in Sachen Interaktivität und Ideenreichtum mit jedem x-beliebigen Arcade Racer aufnehmen. Für Spieler die in der computergesteuerten Konkurrenz keine Herausforderung mehr finden, gibt es jetzt die Möglichkeit sich mit Teufelskerlen aus der ganzen Welt, auf den abgedrehten Rennpisten zu messen.

Infos zur Spielzeit:
buckshot hat sich 10-20 Stunden mit diesem Spiel beschäftigt.

  • Spielspaß Gesamtwertung-
    Wertung von:
    buckshot
  • 7.2%
  • GAMEZONE MOBILE
    Spielspaß-Wertung
  • -
  • Spielspaß (Multiplayer): 0.0/10
    Grafik: 7/10
    Steuerung: 8/10
    Sound: 7/10
    Atmosphäre: 7/10
e_gz_ArticlePage_Default