Login
Passwort vergessen?
Registrieren

South Park Rally: Ein Fun-Racer der Extraklasse! - Leser-Test von Saruman


1 Bilder South Park Rally: Ein Fun-Racer der Extraklasse! - Leser-Test von Saruman
Nach dem eher langweiligen Southpark-Shooter und dem spaßigen Southpark-Quiz, folgt nun der 3.Auftritt der Southpark-Clique auf der PSX mit "Southpark Rally".
Wer jetzt denkt es handelt sich dabei um ein typisches Rennspiel, der hat sich getäuscht. Warum werdet ihr im weiteren Review erfahren.

Grafik:
Die Grafik ist sehr klar, aber leider teils viel zu eckig und detailarm. Aber wirkt sich die Detailarmut wirklich negativ auf das Spiel aus?
Eher nicht, denn jeder der schon mal einen Trickfilm ala Southpark gesehen hat, weiß wie wenig Details die Hintergründe und Figuren dort haben und deswegen ähnelt das Spiel somit sehr der Trickfilmvorlage.
Die Schauplätze und Figuren wurden sehr genau aus der Serie übernommen.

Sound:
Der Sound ist im Großen und Ganzen sehr witzig gehalten. So wurden jeder Figur ein paar Kommentare der originalen Sprecher spendiert. Der ein oder andere Lacher ist somit garantiert (vorausgesetzt man hat gute Englischkenntnisse). Die Musik passt sehr gut in das Spiel und ähnelt stark der aus der Serie.

Steuerung:
Diese ist sehr einfach gehalten und selbst vom größten Anfänger schnell erlernt. Wer einen Dual-Schock Controller besitzt, kann dank der Analogunterstützung ein noch besseres Fahrgefühl entwickeln.

Gameplay:
Erst mal gibt es nicht viele, aber dafür sehr abwechslungsreiche Modi. Eigentlich nur 3 Stück (Meisterschaft, Arcade- und 2 Spieler-Rennen). Diese beiden Modi reichen aber vollkommen aus. Ich fange mal mit dem Meisterschaftsmodus an. Dort können neue Rennarten, Strecken und Fahrer freigespielt werden.
Die Rennen in diesem Modus unterscheiden sich sehr von einander. So ist das 1.Rennen noch ein ganz typisches Rennen eben. Man muss einfach 3 Runden absolvieren und als 1. ins Ziel kommen. Aber Southpark Rally unterscheidet sich eben von anderen Rennspielen durch diese enorme Vielfalt. So müssen sie in weiteren Rennen zum Beispiel 4 Getränke als 1. an verschiedene Tische bringen, einen Pfeil und Bogen einsammeln und 4 Gegner abschießen, als 1. an 4 Glocken läuten, oder als 1. 20 Eier oder Truthähne einsammeln.
Insgesamt beinhaltet das Spiel 15 dieser witzigen Rennarten und 7 verschiedene Strecken (Big Gay Al's Haus, Farm, etc.). Das besondere hierbei ist aber, dass sich eben jede Rennart auf jeder Strecke spielen lässt. Somit kommt man auf über 100 verschiedene Rennen!!! Während der Rennen können sie natürlich von allerlei Power-Ups und Goodies gebrauch machen. Das Arsenal reicht von Ratten, über Salzbälle bis zur Analsonde. 21 verschiedene Power-Ups sind es insgesamt.
Der einzige Schwachpunkt des Spiels ist das Speichersystem. So speichert das Spiel nach jedem gewonnen Rennen die Daten. Das heißt, dass man beim Laden nicht an der Stelle weiterspielt, wo es zuletzt gespeichert hat, sondern nur die bis dahin erspielten Rennen und Fahrer geladen werden.
Insgesamt hat man 5 Credits (ein paar kann man auf bestimmten Strecken noch erspielen). Gewinnt man ein Rennen nicht, verliert man einen Credit. Sobald man alle verloren hat ist das Spiel zu Ende und man muss noch mal ganz von vorne anfangen. Das ist bei dem hohen Schwierigkeitsgrad des Spiels irgendwann leider sehr nervig. So muss man immer wieder die leichten Anfangsrennen absolvieren, um irgendwann wieder zu einem schweren Rennen zu gelangen, welches man noch nicht freigespielt hat. So kann es vorkommen, dass sie die Meisterschaft immer und immer wieder starten und einfach nicht weiterkommen, weil sie immer beim gleichen Rennen scheitern. Durch diesen wirklich extrem hohen Schwierigkeitsgrad kann es passieren, dass Sie niemals alle Fahrer und Strecken frei spielen. Ich habe das Spiel schon ca. 40 Stunden gespielt und habe bislang nur ca. 3/5 aller Fahrer, 6 der 7 Strecken und 13 der 15 Rennarten erspielt. Da man aber irgendwann mal alle Fahrer haben möchte, gibt man einfach nicht so schnell auf und nimmt somit viele Niederlagen in Kauf.
Nun etwas zu den Fahrern. Insgesamt gibt es über 30 Stück. Am Anfang stehen ihnen davon erst 8 (Stan, Kyle, Chefkoch, Cartman, Kenny, Wendy, Onkel Jimbo, Barbrady) zur Verfügung. Das erspielen der Fahrer ist manchmal sehr leicht und manchmal sehr schwer. So reicht teilweise schon ein ganz normaler Sieg bei einem bestimmten Rennen aus, um jemanden frei zuspielen.
Leider kann man mit dieser Methode nur die wenigsten Fahrer erspielen. Hauptsächlich muss man bestimmte Gegenstände im Rennen einsammeln oder besondere Manöver ausführen. Natürlich sind die Items extrem schwer versteckt und die Manöver sehr schwer auszuführen. Das frustriert leider sehr und deswegen hat man irgendwann einfach die Lust verloren und legt das Spiel beiseite.
Nun zum 2 Spielermodus. Hier kann man entweder den Arcademodus zu zweit oder "Krieg der Ärsche" spielen . Beim Letzteren hat jeder Spieler 4 Ärsche die um seinen Wagen herum schweben und das Ziel ist es, die Ärsche vom Gegner mit der Hilfe von Power-Ups zu vernichten. Wer zuerst alle Ärsche verloren hat, hat logischerweise auch das Spiel verloren.
Leider vermisst man in Southpark Rally die 4 Player-Option, denn gerade Fun-Racer machen zu 4 sehr viel Spass.


Fazit:
Aufgrund der vielen Rennarten, Fahrer, Strecken hebt sich Southpark Rally von der Konkurrenz ab.
Anfänger werden Aufgrund des extrem hohen Schwierigkeitsgrads nach kurzer Zeit die Freude an dem Spiel verlieren, aber Profis und Leute die nie verzweifeln (Ich) werden wohl erst aufhören, wenn alles freigespielt worden ist.
Deswegen ist dieser extrem spassige Fun-Racer auch nur für die letztere Gruppe zu empfehlen.

Negative Aspekte:
Speichersystem, zu hoher Schwierigkeitsgrad

Positive Aspekte:
Die vielen Strecken, Fahrer, Rennarten, Power-Ups und der witzige Sound

Infos zur Spielzeit:
Saruman hat sich 20-100 Stunden mit diesem Spiel beschäftigt.

  • Spielspaß Gesamtwertung-
    Wertung von:
    Saruman
  • 8.5%
  • GAMEZONE MOBILE
    Spielspaß-Wertung
  • -
  • Spielspaß (Multiplayer): 0.0/10
    Grafik: 7/10
    Steuerung: 10/10
    Sound: 9/10
    Atmosphäre: 8/10
e_gz_ArticlePage_Default