Login
Passwort vergessen?
Registrieren

Soul Calibur II: Spawn trifft auf Namco - Leser-Test von Amritakun


1 Bilder Soul Calibur II: Spawn trifft auf Namco - Leser-Test von Amritakun
Vor einigen Jahren veröffentlichte Namco den ersten Teil der Trilogie auf der PlayStation unter dem Namen "Sould Blade" - schon damals heimste es Traumwertungen von bis zu 96% ein und das zu Recht. Doch etwas Besseres sollte noch kommen - und das war der zweite Teil, Soul Calibur. Neben Vagrant Story war es das einzigste Spiel, welches in der Famitsu die absolute Traumwertung mit 40 von 40 möglichen Punkten erhielt. Umso mehr erwartete man nach diesem Geniestreich den dritten Teil der Saga - erfüllt dieser die immensen Erwartungen oder kann er seinem Vorgänger nicht ganz das Wasser reichen?

___Grafik___
Die Grafik ist allererste Sahne. Egal ob die Animationen, die Lichteffekte oder die Umgebungen - alles ist sehr atmosphärisch umgesetzt.
Die Kämpfe laufen dank einstellbarem 60-Hz-Modus auch flüssig und ohne nervige PAL-Balken ab. Hier kann ich nichts kritisieren - außer ein paar seltenen Clipping-Fehlern, die aber weniger auffallen. Im Gefecht achtet man auf solche kleinen Details sowieso nicht - vor allem, wenn diese mit vielen weiteren überdeckt werden, wie zum Beispiel der realistische Schattenwurf oder die Sonnenstrahlen, die dem Spieler geradezu ins Gesicht scheinen. Lichtblitze, die die Waffen loslassen, wenn sie aneinander geraten; die Superangriffe, bei denen die Seele in die Waffe geladen wird; die Akrobatikeinlagen und das Glänzen der Haut und des Metalls bauen eine wohlige Stimmung auf. Schön, um nicht zu sagen top.

___Sound___
Die Hintergrundmusik setzt die Arenen sehr schön in Szene. Alle Lieder sind dem Fantasy-Genre zuzuordnen und passen wie die Faust aufs Auge. Auch die Sprachsamples sind äußerst gut gelungen - und wenn man die englische Sprachausgabe nicht mag, kann man fast jederzeit auf die japanische umschalten. Nur leider gibt es nicht wie im ersten Teil die Möglichkeit, zwischen drei Soundtracks zu wechseln - der originale von SC2 ist zwar sehr gut, aber so wäre mehr Abwechslung ins Spiel gekommen.
Soundeffekte gibt's en massé - und diese sind äußerst hochwertig.
Zu jeder Aktion passen sie, egal, wie diese auf dem Bildschirm abläuft.

___Gameplay___
Das Spiel besteht aus unzähligen Modi. Darunter sind "Arcade", "Training", "Teamkampf", "VS", "Team VS", "Survival" und der wunderbar motivierende "Waffenmeister"-Modus. Zu fast jedem der Modi gibt es ein "Bonus"-Pendant, in dem man die im Waffenmeister-Modus erlangten Waffen anwählen kann und mit ihnen in den Kampf zieht. Der Waffenmeister-Modus gibt dem Spiel einen ungewöhnlich großen Umfang - man hat sehr viele Quests zu erledigen, mit einmal Durchspielen hat man nicht mal die Hälfte.
Die Aufgaben sind zum Teil ungewöhnlich - so muss man einen Gegner in 20 Sekunden 20-mal verletzen oder man muss mit Angriffen dem Gegner eine Bombe aufzwingen, welche explodiert, sobald die Zeit abgelaufen ist. Diese Aufgaben sind aber auch zum Teil fordernd, man kommt höchstwahrscheinlich nicht daran vorbei, einmal den "Game Over"-Schriftzug zu erspähen.
Wie der Name schon sagt, kann man im Waffenmeister-Modus neue Waffen erhalten. Hier durch gewonnenes Gold - man erhält dieses nach Kämpfen. Doch nicht nur das, man kann auch neue Charaktere freispielen oder neue Modi - geheime Waffen ebenfalls, sowie Kostüme und Kunstgallerien, sogar noch mehr. Diese Fülle an freischaltbaren Features verleiht dem Spiel einen unglaublich großen Reiz. Man muss einfach alles bekommen - egal, wie lange es dauert. Selbst, wenn eine gewisse Ivy dem Spieler mehrmals ein Game Over vor die Nase hält. Schon allein dieser Fakt ist Kaufgrund.

___Weitere Informationen___
Es gibt drei Konsolen- Versionen von Soul Calibur 2 für PlayStation 2, Gamecube und X-Box. Die hier getestete ist die PlayStation 2-Version, welche den exklusiven Charakter "Spawn" aus dem gleichnamigen Comic von Todd McFarlane enthält - diesen gibt es nicht in anderen Versionen. Hinzu kommen seine Waffen, welche offenbar Äxte sind. Zudem sind die Texturen dieser Version geringfügig hochauflösender als die der anderen.

Außerdem gibt es auch eine Automaten-Version, welche im Gegensatz zu den Konsolen-Versionen einige Features nicht enthält, zum Beispiel die Figur Seung Mina.

___Fazit___
Fans von Prügelspielen mit Niveau sollten zugreifen. Kaum ein anderes Beat'em'Up hat einen deartig hohen Suchtfaktor wie diese Perle. Ein Pflichtkauf, auch wenn es die Klasse des Vorgängers nicht hundertprozentig erreichen konnte.

Negative Aspekte:
Waffenmeister-Modus könnte länger sein

Positive Aspekte:
Tolle Grafik, sehr gute Musikuntermalung, exzellente Animationen, sehr gute Atmosphäre, hoher Suchtfaktor

Infos zur Spielzeit:
Amritakun hat sich 2-10 Stunden mit diesem Spiel beschäftigt.

  • Spielspaß Gesamtwertung-
    Wertung von:
    Amritakun
  • 9.2%
  • GAMEZONE MOBILE
    Spielspaß-Wertung
  • 9.3/10
  • Spielspaß (Multiplayer): 0.0/10
    Grafik: 10/10
    Steuerung: 9/10
    Sound: 9/10
    Atmosphäre: 9/10
e_gz_ArticlePage_Default