Login
Passwort vergessen?
Registrieren

Soul Calibur: Fight for fun - Leser-Test von mitsuruga


1 Bilder Soul Calibur: Fight for fun - Leser-Test von mitsuruga
Namco hat mittlerweile bewiesen, dass sie gute Beat'em up auf die Beine stellen können. Doch neben der Tekken-Reihe ist Soul Calibur sicherlich eins der besten Beat'em up, die es jemals gegeben hat.
Soul Calibur beginnt mit einem dynamischen Intro, dass in Echtzeit abläuft und erahnen lässt, wie gut die Grafik ist. Im Verlauf des Intros, werden einige Charaktere vorgestellt und interessant in Szene gesetzt. Nach dem Opening befindet man sich in einem Menü, dass bereits am Anfang einen großen Umfang aufweist. Anwählbar sind die bekannten Modi: Arcade, VS-Battle, Team-Battle,Time-Attack, Practise, Survival und das Mission-Battle. Letzteres ist sicherlich am interessantesten, denn hier gilt es eine Menge an Aufgaben zu lösen, mit denen man verschiedene Bilder gewinnen kann. Über 300 Bilder warten darauf freigeschaltet zu werden, die sich im Stil unterscheiden und auch verschiedene Charaktere behandeln. Nach erfolgreichen Durchspielen, kann man die Bilder in einer Art Diashow bewundern. Nach und nach werden weitere Modi preisgegeben, wie z. B. Extra-Survival und Museum. Bei Museum handelt es sich auch um ein weiteres Highlight des Spiels. Hier kann man die ganze Vorgeschichte der Charaktere nachlesen, der Übersetzung der jap. Stimmen lauschen, eine Vorstellung der einzelnen Kampfstille bewundern und das Intro nach eigenen Wünschen verändern!
Die Grafik ist einfach super und gehört weiterhin zur Elite der Videospiele. Die Kämpfer sehen unglaublich realistisch aus und wurden mit Liebe zum Detail gemacht. Sie protzen mit glänzenden Waffen, Rüstungen und anderen aufwendigen Outfits. Auch die Tatsache, dass die Charaktere sowohl im, als auch nach dem Kampf sprechen, lässt sie viel menschlicher erscheinen. Die einzelnen Stages sind atemberaubend, denn diese sind zumeist riesig und ebenso sehr aufwendig gestaltet worden. Es warten spannende Kämpfe in riesigen Höllen, mitten in Venedig, auf einem Floss oder auf einer Plattform in den Wolken und viele andere beeindruckende Arenen.
Der Soundtrack ist ebenso sehr gut gelungen. Dabei sind die Musik und auch die Stimmen passend und tragen zu den Kämpfen positiv bei.
Das Gameplay ist ebenso maßgebend, wie das ganze Spiel. Die Begrenzung der Kampffläche hat schon immer dem Spiel einen ganz eigenen Kick verliehen. Battles die aussichtslos erscheinen, können noch durch ein Ringout zu eigenen Gunsten entschieden werden. Zur Auswahl stehen 19 Charaktere, die fast allesamt einfach super gelungen sind und sich im Kampfstil und in der Waffe, die sie tragen, unterscheiden. Eine Masse von Moves kann erlernt werden, die zu vernichtenden Combos kombiniert werden können. Dabei ist die Steuerung einfach und schnell erlernt. Auch die Möglichkeit, sich im Raum frei bewegen zu können, macht die Kämpfe noch interessanter.
Im Gameplay befindet sich der einzige negative Punkt des Spiels. Das Verhalten, wie die Charaktere durch die Luft fliegen, ist wirklich nicht von dieser Welt und wirkt manchmal ziemlich albern. Doch der Spielspaß wird nicht wirklich dadurch gehemmt, denn diese unrealistische Physik fällt nur selten während der spannenden Kämpfe auf.
Ingesamt muss man aber sagen, dass Soul Calibur ein absoluter Hit auf dem Dreamcast geworden ist und es auch bleiben wird. Es überzeugt mit einer sensationellen Grafik, mit aufwendig gestalteten Charakteren, einem packenden Gameplay und einem Umfang, wie man ihn noch nie in einem Spiel dieses Genres hatte.
Soul Calibur alleine ist ein Kaufgrund für einen Dreamcast und das ist eine Tatsache.

Negative Aspekte:
eine Kleinigkeit!

Positive Aspekte:
Gameplay und Charaktere

Infos zur Spielzeit:
mitsuruga hat sich 100+ Stunden mit diesem Spiel beschäftigt.

  • Spielspaß Gesamtwertung-
    Wertung von:
    mitsuruga
  • 10.0%
  • GAMEZONE MOBILE
    Spielspaß-Wertung
  • 9.5/10
  • Spielspaß (Multiplayer): 0.0/10
    Grafik: 10/10
    Steuerung: 10/10
    Sound: 10/10
    Atmosphäre: 10/10
e_gz_ArticlePage_Default