Login
Passwort vergessen?
Registrieren

Sony mit schwarzen Zahlen dank PlayStation


1 Bilder Sony mit schwarzen Zahlen dank PlayStation
Sony legte die Zahlen für die erste Hälfte des laufenden Geschäftsjahres vor. Demnach schreibt das Unternehmen wieder schwarze Zahlen. Woran Sony's Konsole einen nicht unwesentlichen Anteil trägt. Besonders in den Bereichen Spielkonsole, Digitalkamera und Elektronik konnte Sony starke Gewinne einfahren.

Im Vorjahr kam Sony noch auf einen Nettoverlust von 43,3 Milliarden Yen (ca. 357 Mio. Euro). Jetzt wurde aber ein Nettogewinn von 101,2 Milliarden Yen (ca. 834 Millionen Euro) erzielt. Der Umsatz stieg ebenfalls an auf auf 3,5 Billionen Yen (ca. 28,9 Milliarden Euro). Dies entspricht einer Steigerung von 2,8%.

Einen großen Anteil zu diesem Ergebnis steuerte die Games Division bei. Es konnten sogar die Verluste aus den Bereichen Kino und Musik ausgeglichen werden. Durch die starken Verkäufe in Verkäufe in Europa und den USA stieg der Umsatz mit Spielen und PS2-Hardware auf 250,4 Milliarden Yen (ca. 2,1 Milliarden Euro), was einer Steigerung von 3,1% entspricht.

Für das laufende Geschäftsjahr 2003 prognostiziert Sony einen einen Gesamt-Netto-Ertrag von 180 Milliarden Yen (ca. 1,5 Milliarden Euro) und einen Umsatz von 7,6 Billionen Yen (ca. 62,7 Milliarden Euro).

redwolfs Meinung:
Schon erstaunlich, dass in den Bereichen Kino und Musik so große Verluste gemacht werden. Ich dachte, dort läuft es ebenso gut, wie in der Spiele Branche.

Quelle: www.mcvonline.de

e_gz_ArticlePage_UC_Sonstiges