Login
Passwort vergessen?
Registrieren

SnoCross: Mal ein anderes Rennspiel - Leser-Test von ScreenBoy


1 Bilder SnoCross: Mal ein anderes Rennspiel - Leser-Test von ScreenBoy
Sno Cross ist ein Rennspiel für die Dreamcast, in dem man allerdings keine Autorennen fährt, sonder Ski Doo rennen.

Für alle die nicht wissen was ein Ski Doo ist: Ein Ski Doo ist ein Fahrzeug mit dem man auf dem Schnee fahren kann. Man kann es zum Beispiel mit einem Jet Ski ( siehe Wave Race ) oder mir einem Motorroller vergleichen. Nur eben im Schnee.

Wenn man das spiel als Einzelspieler steht, hat man 4 verschiedene Modi zur Verfügung. Der Kern des Spiels ist der Meisterschafts Modus. Es gibt 4 verschiedene Meisterschaften. Den Anfang macht man in der 500er Klasse. In diesem Modus stehen alle Ski Doos mit 500 PS zur Verfügung. Wenn man den durchgespielt hat kommt der 600er Modus in dem dann alle Ski Doos mit 600 PS zur Verfügung stehen. Hier ist es schon schwerer zu gewinnen, da die Ski Doos viel schneller fahren. Dann kommt noch die 700er und 800er Klasse. In jeder Meisterschaft kann man natürlich auch neue Strecken Freispielen. Um eine Meisterschaft abzuschließen und zur nächsten ( 500er, 600er, 700er, 800er Meisterschaft ) zu kommen, muss man in der gesamt Wertung auf dem ersten Platz sein. Für jedes Rennen, in einer Meisterschaft bekommt man Geld. Je nach dem auf welchem Platz man in einem Rennen landet bekommt man mehr oder weniger Geld für das man sich dann seinen Ski Doo aufrüsten und reparieren lassen kann.
Dann gibt es auch noch den Einzelrennen Modus. Hier fährt man ein einziges Rennen, auf einer Strecke die man zuvor im Meisterschafts Modus freigespielt hat.
Dann gibt's natürlich noch den Trainings und Zeit Modus. Im Trainingsmodus kann man trainieren und im Zeit Modus kann man neue Rundenrekorde erzielen.

Wenn man das Spiel als Multiplayer hat man nur einen einzigen Modus zur Verfügung. Den Einzelrennen Modus. Hier können 1-4 Spieler gegeneinander ein Rennen auf den im Meisterschaftsmodus Freigespielten Strecken fahren.


Schadensmodel:

Desto mehr Crashs oder Unfälle man mit seinem Ski Doo baut, desto mehr geht es kaputt und man hat es immer weniger unter Kontrolle. In manchen fällen lenkt es dauernd nach rechts, weil zum Beispiel die rechte Kufe kaputt ist.


Fazit:

Es macht besonders an heißen Sommer Tagen spaß, mit einem Ski Doo über den Schnee zu rasen. Die Grafik nutz das potential der Dreamcast nicht ganz aus, ist aber dennoch ziemlich gut. Der Meisterschafts Modus macht viel spaß die Level sind abwechslungsreich. Am Anfang muss man sich allerdings zuerst mal an die Steuerung und an die Fahrphysik der Ski Doos gewöhnen. Zu zweit ist das Spiel auch nicht schlecht. Das Spiel eigenet sich für Anfänger und Fortgeschrittene.
Profi Rennspiel Zocker werden schnell genug von Sno Cross haben, da sie das Game einfach zu schnell durch gespielt haben und deshalb der Dauerspaß zu kurz kommt.
Das Schadensmodel macht das ganze Spiel noch realer als es schon ohne hin ist.
Alles in allem ist das Game quasi ein muss für Rennspiel Fans.

Negative Aspekte:
Profis haben schnell genug davon

Positive Aspekte:
Macht wirklich Fun

Infos zur Spielzeit:
ScreenBoy hat sich 20-100 Stunden mit diesem Spiel beschäftigt.

  • Spielspaß Gesamtwertung-
    Wertung von:
    ScreenBoy
  • 8.8%
  • GAMEZONE MOBILE
    Spielspaß-Wertung
  • -
  • Spielspaß (Multiplayer): 0.0/10
    Grafik: 8/10
    Steuerung: 9/10
    Sound: 8/10
    Atmosphäre: 10/10
e_gz_ArticlePage_Default