Login
Passwort vergessen?
Registrieren

Smuggler's Run: Offroad schmugglerei - Leser-Test von giles


1 Bilder Smuggler's Run: Offroad schmugglerei - Leser-Test von giles
Wo ist der nächste Checkpoint....
Du blöder Bulle...
Solche Aussagen kriegt man bei Rockstar Games öfters zu hören. Ihr seid Mitglied einer Schmugglerbande und erledigt einige botengänge für diese.
In drei riesengroßen Leveln müßt ihr verschiedene Dinge per Jeep, Buggy oder viele andere Gefährte, wie Geld, Diamanten und ähnliches, an bestimmten Punkten im Gelände aufsammeln, diese werden durch güne Rauchzeichen gekennzeichnet, und zu den jeweiligen Zielort, roter Rauch bringen. Dabei habt iht keinen vorgegebenen Weg, sondern könnt ganz nach belieben euren eigene Route nehmen. Allerdings machen euch neben der Polizei auch rivalisierende Gangs zu schaffen. Werdet ihr zu oft gerammt, müsst ihr die Mission von vorne starten.
Das beeindruckenste ist aber die fast grenzenlose Weitsicht. Wenn ihr auf einen Hügel steht könnt ihr fast das ganze Gelände überblicken.
Auch ansonsten ist dieses Spiel sehr gut und unterhaltsam, aber es ist eigentlich immer das gleiche Muster:
Von Checkpoint zu Checkpoint und dabei den anhänglichen Gegnern ausweichen.
Smugglers Run macht aber dennoch sehr viel Spass.

Negative Aspekte:
Musik/ Soundeffekte

Positive Aspekte:
Weitsicht

Infos zur Spielzeit:
giles hat sich 20-100 Stunden mit diesem Spiel beschäftigt.

  • Spielspaß Gesamtwertung-
    Wertung von:
    giles
  • 7.2%
  • GAMEZONE MOBILE
    Spielspaß-Wertung
  • 7.0/10
  • Spielspaß (Multiplayer): 0.0/10
    Grafik: 7/10
    Steuerung: 9/10
    Sound: 5/10
    Atmosphäre: 8/10
e_gz_ArticlePage_Default