Login
Passwort vergessen?
Registrieren

Sled Storm: Kein Schnee von gestern - Leser-Test von photographiker


1 Bilder Sled Storm: Kein Schnee von gestern - Leser-Test von photographiker
"Sled Storm" - pure Aktion auf dem Schneemobil und einer Prise Motocross, scheint leicht angestaubt. Das nun über zwei Jahre alte Spiel für die Playstation und PSone ist immer noch am Wühltisch zu haben, jetzt allerdings um ein vielfaches billiger.

Mit dem Einlegen des Spiels, hat man schon das halbe Warmup absolviert. Die Filmsequenzen, kombiniert aus digitalisierten Videos und Computeranimationen, bringen die richtige Stimmung (auch im Sommer) nach Hause.

14 verschiedene Strecken und 6 verschiedene Fahrer mit unterschiedlichen Charakteren und Fähigkeiten stehen zur Auswahl.
Entweder man fährt nur um die beste Zeit, oder man kombiniert die Ideallinie mit umfangreichen Stunts. Letzteres erfordert einige Übung, denn im Karriere-Modus geht es richtig zur Sache.
Vergleichbar mit der Qualifikation beim Formel-1, ist es hier unbedingt wichtig als erster ins Ziel zu kommen. Am Anfang gelingt dies meist nicht, dafür stehen allerdings drei Versuche auf vier Strecken (innerhalb einer Meisterschaft) zur Verfügung.

Bevor man sich in eine Meisterschaft stürzt, sollten einige Runden im freien Modus gedreht werden. Zur Wahl stehen nur wenige Strecken, - weitere werden durch Erfolge freigeschalten.
Wer den Streckenverlauf gut studiert, hat die halbe Miete drin - danach kann man sich an die Stunts wagen. Wenn diese auf Anhieb gelingen, sollte man Kombinationen trainieren. Denn diese sind das Salz in der Suppe und bringen ordentlich Punkte.

Um gegen die Konkurrenz bestehen zu können, reicht nicht "nur" das lernen der Strecken und trainieren der Stunts. Die eingefahrenen Punkte lassen sich ordentlich verwerten. Somit kann man sein Gefährt mit besseren Teilen aufrüsten, tunen und damit schneller und wendiger machen.

Die 3D-Grafik ist etwas für's Auge, man wird direkt eingeladen - einfach die Rennstrecke zu verlassen, das Schneemobil "quer-feld-ein" zu steuern. Auch das wird belohnt, denn es finden sich Abkürzungen, die im Rennen nicht nur Zeit sparen - auch sind hohe Absätze für zusätzliche Stunts genau das richtige. Selbstverständlich gibt es abseits der Strecke keine Wegweiser, es lohnt sich also ein gewagter Sprung auf die andere Seite oder das durchbrechen von Schnee- und Eiswänden.
"Ich bremse auch für Tiere" ist ja o. k. - bei einem virtuellen Hasen sollte man allerdings ein Ausnahme machen. Dieser bringt nicht nur gewaltig Punkt, er sorgt im Multiplayermodus für richtig aufsehen, da an bestimmten Stellen nur jeweils ein Exemplar existiert. Wer vor einem Wegweiser auf die Bremse steigt, ist selbst schuld. (es gibt Punkte)

Ein absolutes Highlight ist der Multiplayer-Modus. Der Kampf gegen einen realen Gegner (Freund) lässt so manches ungewollte Wort verlauten.
Der Bildschirm wird hier geteilt (Splittscreen). Selbst hier kann man wählen, ob der Bildschirm horizontal oder vertikal geteilt werden soll.
Hinzufügen möchte ich allerdings, das es im Multiplayermodus gelegentlich Abstürze der Hardware gab. Die Playstation lässt sich dann nur über einen Reset wieder beleben.

Wäre es nicht schön, wenn man seine Stunts - oder die der Gegner nach dem Rennen noch einmal anschauen könnte?
"Nach dem Rennen - ist vor dem Rennen" - so ist es möglich, die Fehler im Video-Modus aus verschiedenen Kameraperspektiven zu analysieren.

Stürze und Crash's sind bis auf die Tatsache des Zeitverlustes relativ harmlos und frei von Blutspritzer oder ähnlichen.

FAZIT:
"Sled Storm" ist eine gelungene Kombination aus Geschicklichkeit und Rennspiel mit Langzeitmotivation. Die Steuerung geht sehr schnell in Fleisch und Blut über. Das Problem des Systemabsturzes im Multiplayermodus, wurde mir von anderen Spielern allerdings noch nicht bestätigt. Möglicherweise liegt der Fehler nur bei bestimmten Versionen der Playstation.

Negative Aspekte:
Systemabsturz im Multiplayermodus

Positive Aspekte:
Langzeitmotivation

Infos zur Spielzeit:
photographiker hat sich 20-100 Stunden mit diesem Spiel beschäftigt.

  • GAMEZONE MOBILE
    Spielspaß-Wertung
  • 8.5/10
  • Spielspaß (Multiplayer): 0.0/10
    Grafik: 8/10
    Steuerung: 9/10
    Sound: 8/10
    Atmosphäre: 10/10
e_gz_ArticlePage_Default