Login
Passwort vergessen?
Registrieren

Skies of Arcadia: Ein Stück RPG Geschichte - Leser-Test von HALLofGAME


1 Bilder Skies of Arcadia: Ein Stück RPG Geschichte - Leser-Test von HALLofGAME
Die Story beginnt, als ein Kreuzer des Valuanischen Imperiums das kleine Schiff von Fina, der mysteriösen Gesandten der Silbernen Zivilisation aufbringt und die Fremde als Geisel nimmt. Zufällig hat sich just in diesem Moment eine kleine Gruppe von Air Pirates, sogenannte Blue Rogues, eine Art Robin Hoods der Lüfte, eben dieses valuanische Kriegsschiff als Ziel für den nächsten Beutezug ausgesucht und durchkreuzt damit unwissentlich die Pläne des Imperiums.

Gemeinsam mit der Beute und der befreiten Fina geht es Heim nach Pirates Island, wo Vyse, Sohn des Kapitäns und Hauptdarsteller der folgenden Abenteuer wenig später beobachtet, wie ein Mondstein, wertvoller Quell von Waffen und Magie, auf einer benachbarten Insel niedergeht. gemeinsam mit seiner kleinen Piratenfreundin bricht er am nächsten Tag auf, den Stein zu bergen, doch als das halbwüchsige Piratenpärchen zurückkehrt, ist nichts mehr, wie es war.

Kaum waren sie weg, wurde das idyllische Piraten Eiland von einem valuanischen Flottenverband angegriffen und nun befindet sich nicht nur Fina, sondern auch die ganze Piratencrew in der Gewalt des Imperiums. Die eine, um doch den finsteren Plänen Valuas zu dienen, die anderen, um öffentlich hingerichtet zu werden!

Klar, dass die Beiden das nicht zulassen können und sich deshalb, noch grün hinter den Ohren, kopfüber in ein gefährliches Abenteuer stürzen, an dessen Ende sie im Herzen von Valua um das Leben der Ihren kämpfen und zu Helden werden!

Und wer sich jetzt fragt, wie ich nur so dämlich sein kann, schon in wenigen Sätzen fast alles zu verraten, darf beruhigt sein. Denn obwohl das Abenteuer bis zum erwähnten „Ende“ schon mehr Zeit in Anspruch nimmt, als die meisten renommierten Action Adventures, sprechen wir dennoch über nicht mehr als die blosse Overtüre zu den noch folgenden Abenteuern epischen Ausmasses, die über Zukunft und Fortbestand von Arcadia, der Welt unter den sechs Monden entscheiden werden.

Ganz zu schweigen von den zahlreichen Discoveries, Sub Quests und einem nicht zu unterschätzenden VMU Minigame...

Man ist von RPG's inzwischen Einiges gewohnt, was hier an Gameplay Vielfalt oft geboten wird, reicht in anderen Genres gut gerne auch mal für zwei oder drei Games aus. Auch Skies of Arcadia macht da keine Ausnahme, was Segas Overworks Team auf die zwei GD Rom's gepackt hat, kann sich wirklich sehen lassen!

Bei aller Liebe zum Detail und wohldosierter Innovation, das Genre neu erfunden haben die Entwickler natürlich nicht. Auch hier findet ein ganz erheblicher Teil des Spiels als traditionelles Herumgewandere der Party, hier verkörpert durch Anführer Vyse, statt, immer wieder unterbrochen von den typischen rundenbasierten Zufallskämpfen gegen Fussvolk und Bossgegner (und natürlich unzähligen friedlichen Gesprächen mit NPC's). Angefangen bei der normalen Attacke, über erlernbare Specialmoves und Magie, bis hin zum Einsatz diverser Items oder aber Flucht als letzter Möglichkeit dekliniert Skies of Arcadia routiniert das gesamte Genre Repertoire herunter, natürlich inkl. Aufleveln der Charaktere, eigenem Magiesystem und diverser abnormaler Zustände.

e_gz_ArticlePage_Default