Login
Passwort vergessen?
Registrieren

Silpheed - The Lost Planet: Ballerspektakel alter Schule - Leser-Test von axelkothe


1 Bilder Silpheed - The Lost Planet: Ballerspektakel alter Schule - Leser-Test von axelkothe
Silpheed – The Lost Planet von Kult-Entwickler Treasure ist nach Gradius 3 & 4 das zweite klassische Shoot'em Up, das es für die PS2 in Deutschland zu kaufen gibt. Doch im Gegensatz zu Konamis Beitrag, der zwar spielerisch gefällt, die technischen Fähigkeiten der Konsole aber nicht ausnutzt, ist Silpheed der PS2 direkt auf den Leib geschneidert.

Alles könnte so schön sein, die Welt lebt in Frieden und allen geht es mehr oder weniger gut, wenn da nicht die Außerirdischen Angreifer wären. Wiedereinmal wird die Erde angegriffen, und diesmal hat man es nicht kommen sehen – Als Meteroiden getarnt, kommen die Invasoren unbemerkt bis auf kurze Distanz zur Erde. Schnell werden alle zur Verfügung stehenden Silpheed – Schiffe bemannt und zur Verteidigung unseres geliebten Planeten den Feinden entgegengeschickt.

Ihr seid einer dieser wagemutigen Piloten, von denen das Schicksal der Menschheit abhängt.. Bevor ihr startet, wählt ihr noch die gewünschten Waffensysteme aus, wobei je eines links und recht von eurem Schiff montiert werden kann. Zu Anfang stehen nur zwei Systeme zur Auswahl, aber nach jedem geschafften Level kommen weitere Waffensysteme hinzu.

Wie schon beim Mega CD – Vorgänger handelt es sich bei Silpheed um einen reinrassigen Vertikalshooter: Ihr seht euren Fighter von oben, und unter euch scrollt die Landschaft vorbei.
Habt ihr die Steuerung übernommen, kommen auch schon die ersten Agressoren: Per Knopfdruck deckt ihr sie mit Projektilen aus euren beiden Bordkanonen ein und lasst sie in Rauch aufgehen. Die Bordkanonen können übrigens unabhängig voneinander abgefeuert werden.

Werdet ihr getroffen, bedeutet das noch nicht gleich das aus. Eine Energieanzeige in der oberen rechten Bildschirmecke informiert euch über den Zustand eures Schutzschildes. Erst wenn das Schild komplett zerstört ist heißt es Game Over und ihr müsst den Level per Continue von vorne beginnen. Ihr müsst dabei nicht nur auf die Gegner und deren Schüsse acht geben, sondern auch aufpassen, dass ihr nicht an Hochhäusern oder anderen Hindernissen hängen bleibt.

Im Gegensatz zu vielen anderen Vertretern des Genres gibt es in den Levels keine Extras zum Aufsammeln, also keine Energieauffrischung oder Waffenpower.

Die Präsentation des Titels ist über alle Zweifel erhaben: Ein stimmungsvolles Intro bereitet den Spieler auf das was er zu sehen kriegt vor, zwischen den Levels wird die Story per FMV-Sequenzen und (vorgelesenen) Textpassagen weitergesponnen.
Auch die Grafik in den Levels weiß zu beeindrucken, vor allem die vielen tollen Licht- und Transparenzeffekte lassen den Titel aus der Masse herausstechen. Erfreulich ist auch, dass in der europäischen (wie auch amerikanischen) Version die Slowdowns des japanischen Originals eliminiert worden sind.
Die Musik des Titels ist leider nur glatter Durchschnitt, und wird deswegen wohl auch von den guten Soundeffekten übertönt. Neben den typischen Schuss- und Explosionsgeräuschen herrscht auch reger (schwer zu verstehender) Funkverkehr zwischen den Piloten und der Basis...

Axels Meinung:
Silpheed – The Lost Planet ist für Fans des vernachlässigten Genres ein Pflichtkauf. Schon alleine die in dem Genre noch nicht gesehene grafische Präsentation würde einen Kauf rechtfertigen, und zum Glück befindet sich das Gameplay auf einem ähnlich hohen Niveau. Trotz anspruchsvollem Schwierigkeitsgrad bleibt das Spiel fair. Es verlangt von euch Geschick beim ausweichen vor feindlichen Schüssen, sowie den taktischen Einsatz eurer Waffen. Das Schiff lässt sich dabei perfekt steuern. Ein Lichtblick für Shooter-Fans!

Negative Aspekte:
keine extras, durchschnittliche musik

Positive Aspekte:
tolle Grafik, gut designt

Infos zur Spielzeit:
axelkothe hat sich 10-20 Stunden mit diesem Spiel beschäftigt.

  • Spielspaß Gesamtwertung-
    Wertung von:
    axelkothe
  • 7.5%
  • GAMEZONE MOBILE
    Spielspaß-Wertung
  • 7.0/10
  • Spielspaß (Multiplayer): 0.0/10
    Grafik: 8/10
    Steuerung: 8/10
    Sound: 7/10
    Atmosphäre: 7/10
e_gz_ArticlePage_Default