Login
Passwort vergessen?
Registrieren

Silent Hill 2: Der lebendiggewordene Albtraum - Leser-Test von Pumpgun


1 Bilder Silent Hill 2: Der lebendiggewordene Albtraum - Leser-Test von Pumpgun
Endlich ist es da, eines der heißersehntesten Spiele dieses Jahres - und es lohnt sich!
Silent Hill bringt gekonnt den lebendiggewordenen Albtraum auf den Bildschirm.
Angefangen von der etwas traurigen Handlung über schaurige Schauplätze und stimmige Grafik passt einfach alles und zieht Euch sofort in seinen Bann.

Silent Hill spielt gekonnt mit den Urängsten der Menschen, deshalb sollten auch zartbeseitete Spielernaturen und Menschen mit schwachen Nerven oder einem Hang zu Depressionen besser einen Bogen um das Spiel machen.

Allen anderen sei Silent Hill hier wärmstens ans Herz gelegt, sie werden bestens unterhalten werden.
Die Rätsel in Silent Hill wurden gegenüber des Originals etwas entschärft und das Spiel läuft auch einen Touch linearer ab als der
Vorgänger aber es sei jedem selbst überlassen, ob er das als Vor- oder Nachteil empfindet.

Etwas sehr erfreuliches ist, daß wir es in der deutschen Version um eine Uncut-Version zu tun haben.

Silent Hill ist kein Zombiehorror der Resident-Evil-Art sondern viel subtiler und erschreckender, da die Kreaturen in Silent-Hill direkt aus der Hölle zu kommen scheinen.
Auch die ausgeklügelten Soundeffekte werden Euch schier in den Wahnsinn treiben.

Z. B. werdet Ihr auf dem Weg nach Silent Hill durch den Wald von Schritten verfolgt, die sofort verstummen sobald Ihr selbst stehenbleibt. Psychoterror pur!

Wieso lest Ihr das hier immernoch, holt Euch das Teil bevor es ein anderer tut!

Negative Aspekte:
./.

Positive Aspekte:
Kultiger Psychoterror

Infos zur Spielzeit:
Pumpgun hat sich 2-10 Stunden mit diesem Spiel beschäftigt.

  • Spielspaß Gesamtwertung-
    Wertung von:
    Pumpgun
  • 8.2%
  • GAMEZONE MOBILE
    Spielspaß-Wertung
  • 8.9/10
  • Spielspaß (Multiplayer): 0.0/10
    Grafik: 8/10
    Steuerung: 8/10
    Sound: 9/10
    Atmosphäre: 8/10
e_gz_ArticlePage_Default