Login
Passwort vergessen?
Registrieren

Sheep: Naja, Mittelmaß... - Leser-Test von Syxx


1 Bilder Sheep: Naja, Mittelmaß... - Leser-Test von Syxx
Taktik/Strategiespiele sind auf den Konsolen eher nicht so beliebt, was man deutlich an den Verkaufszahlen sehen kann, und an den Spielen, die überhaupt entwickelt werden, damit meine ich, dass es recht wenige sind. Sheep ist eine Klon von den Lemmings die zum ersten mal auf dem Amiga erschienen...

Die Grafik reißt zwar niemanden mehr vom, muss sie aber auch nicht, da diese im Spiel nur Nebensache ist. Doch erkennt man die einzelnen Details gut. Grafische Effekte gibt es keine, aber muss es auch nicht, da es mehr auf die durchdachten Levels ankommt.

Auch der Sound ist nicht mehr so gut, was aber auch nicht sein muss. Zwar wäre ein toller Sound während dem Spielen besser gewesen aber was soll’s. Man kann schließlich den Sound ausstellen und seine Anlage anmachen, da einem der Sound nicht wirklich was zum Spiel zu sagen hat, geschweige denn jemandem hilft.

Die Bedienung hingehen ist perfekt gemacht worden. Man kann schnell auf bestimmte Punkte zugreifen, ohne sich durch viele Untermenüs kämpfen zu müssen. Im Spiel selber gibt man nämlich nur Befehle und steuert nicht selber einen Charakter bzw. in diesem Fall ein Schaf. Mit so einer tollen Bedienung macht es wirklich viel Spaß zu spielen...

Nun mal zum Gameplay selber. Du bist so zusagen ein Hirte der seine Schafe sicher über eine bestimmte Distanz bringen muss. Diese werden von Level zu Level länger uns schwieriger zu bewältigen. Immer mehr Hindernisse die auch immer schwer werden, rauben einem manchmal schon den letzten Nerv. Um noch einen drauf zusetzen werden auch die Schafe mehr. Wie macht man das nun? Und zwar, man hat verschiedene befehle unten am Bildschirmrand, wie zum Beispiel Hüpfen oder Ducken. Kommt man nun an ein bestimmtes Hindernis, was vielleicht eine Stange darstellt, muss man noch bevor man dort angelangt ist, diesen Befehl ausführen. Dies ist gar nicht mal so einfach, da die Schafe nicht immer langsam sind und Hindernisse manchmal auch dicht hintereinander kommen können.

Ein Pluspunkt des Spieles ist die Länge und Abwechslung. Das Game bietet sehr viele unterschiedliche Levels die nicht immer an gleichen Orten sind. Mal in einen Kraftwerk oder Berg, alles ist möglich. Auch die Länge hat mich beeindruckt. Es gibt Unmengen an Levels , was das Spiel erst richtig interessant macht, da man doch recht viel Spaß mit dem Game haben kann.

Leider gibt es keinen 2 Spieler Mode, wobei ich auch nicht wüsste wie man diesen hätte umsetzten sollen. Trotzdem macht es Spaß wenn ein zweiter neben einem sitzt, dass man sich sozusagen beraten kann, wie man die nächste Mission angeht. Ich gebe ja zu, das es bei Spielen selten vorkommt, das die Grafik und der Sound so egal sind.

Insgesamt ist das Game zwar nur durchschnittlich bietet aber trotzdem jede Menge Spielspaß. Das es auf die Grafik und den Sound nicht ankommt, glaubt man vielleicht nicht sofort, wird man aber nach einigen Missionen merken. Ansonsten kann ich nur sagen, dass es trotzdem eines der besten Taktikspiele für die Play Station ist, ohne Zweifel. Leider gibt es Besseres und so bleibt die Play Station weiterhin noch ohne wirklichen Taktik Hammer..

Negative Aspekte:
schlechte Grafik...

Positive Aspekte:
gute Steuerung...

Infos zur Spielzeit:
Syxx hat sich 10-20 Stunden mit diesem Spiel beschäftigt.

  • Spielspaß Gesamtwertung-
    Wertung von:
    Syxx
  • 6.2%
  • GAMEZONE MOBILE
    Spielspaß-Wertung
  • -
  • Spielspaß (Multiplayer): 0.0/10
    Grafik: 5/10
    Steuerung: 8/10
    Sound: 5/10
    Atmosphäre: 7/10
e_gz_ArticlePage_Default