Login
Passwort vergessen?
Registrieren

Sheep: Herdy Gerdy für unterwegs - Leser-Test von Theo


1 Bilder Sheep: Herdy Gerdy für unterwegs - Leser-Test von Theo
Für Nintendos Gameboy Advance kommen immer mehr Puzzlespiele (wie Zoocube, Rampage Puzzle Attack, Bust A Move Advance), und auch Sheep von Empire Interactive und Publisher Capcom fällt voll und ganz in dieses Genre.
Das Spielprinzip ist recht einfach: Wie im Klassiker Lemmings gilt es, dumme Viecher von Punkt A nach Punkt B zu bringen. Hier sind es Schafe, und man schlüpft (ähnlich wie im PS2-Spiel Herdy Gerdy) in die Rolle des Schäfers oder besser in die Rolle des treuen Schäferhundes. Zu Anfang kann man sich seinen Hund aussuchen, wobei man die Wahl hat zwischen einem schnellen oder kräftigen Hund hat. Dieser Hund muss nun eine Herde von Schafen durch eins von insgesamt 26 Leveln treiben. Die Schafe haben ähnlich wie die Lemminge recht simpel gestrickte Verhaltensweisen, wenn man mit dem Hund nicht lenkend eingreift, laufen sie stur in eins der Hindernisse wie elektrische Zäune oder Wassergraben, was im schlimmsten Fall zum Verlust eines Tieres führt oder nur Zeit verstreichen lässt, denn es gibt natürlich auch ein Zeitlimit. Allerdings gehorchen sie nicht immer aufs Wort und man hat keine 1:1-Steuerung der Tiere, was den Reiz des Spieles erhöht, da die Schafe jedes Mal anders reagieren.
Der Spieler hat die Wahl zwischen zwei Modi: Dem normalen Modus, wo man die Herde komplett ins Ziel treiben muss, und dem Trainingsmodus, in dem man seinen treuen Schäferhund trainieren kann.
Die Grafik ist recht bunt ausgefallen, und auch der –auf Dauer nervige- Sound ist eher für die jüngeren Spieler gedacht. Vor allem wenn man das Spielfeld heranzoomt, wirkt die Grafik etwas grobpixelig, aber für GBA-Verhältnisse ist sie schon recht gut. Das Spiel hat auf jeden Fall seinen Reiz und wer ein nettes kleines Puzzlespiel für die kurzweilige Unterhaltung sucht, ist hier bestens aufgehoben. Auch für die jüngeren Spieler ist es hervorragend geeignet, da man im Spiel sehr gut an die Steuerung herangeführt wird und sich das Lesen der Anleitung so sparen kann. Mir hat es jedenfalls sehr gut gefallen.

Negative Aspekte:
Sound

Positive Aspekte:
Gameplay

Infos zur Spielzeit:
Theo hat sich 2-10 Stunden mit diesem Spiel beschäftigt.

  • Spielspaß Gesamtwertung-
    Wertung von:
    Theo
  • 8.0%
  • GAMEZONE MOBILE
    Spielspaß-Wertung
  • 7.4/10
  • Spielspaß (Multiplayer): 0.0/10
    Grafik: 8/10
    Steuerung: 8/10
    Sound: 7/10
    Atmosphäre: 9/10
e_gz_ArticlePage_Default