Login
Passwort vergessen?
Registrieren

Serious Sam: The Second Encounter im Gamezone-Test


1 Bilder Serious Sam: The Second Encounter im Gamezone-Test

Sam is back!


1 Bilder Serious Sam: The Second Encounter im Gamezone-Test
Das Action-Spektakel geht weiter: Nachdem Serious Sam die Monsterhorden seines Erzfeindes Mental besiegt hatte, machte er sich in einem Raumschiff auf die Jagd nach Mental selbst. Alles schien in Ordnung - bis Sam mit dem Raumschiff in den Bergen Südamerikas abstürzte. Dort muss er entdecken, dass noch viele weitere von Mentals böswilligen Kreaturen leben - und auf Rache sinnen...

Die adrenalinreiche Monsterhatz führt "Shooting Star" Serious Sam durch drei verschiedene Welten: Südamerika, das antike Babylon und das Mittelalter. Um sich die gewaltigen Horden blutrünstiger Monster (darunter sind sieben neue Rassen) vom Leib zu halten, wird Serious Sam auch auf drei brandneue Waffen zurückgreifen können.

Zum einen hätten wir da die Kettensäge, ein zweckentfremdetes Werkzeug, schon bekannt aus Doom. Der Flammenwerfer ist jetzt auch mit von der Partie, allerdings bietet dieser nicht so gute grafische Qualität wie z.B. der von Castle Wolfenstein. Zuletzt gibt es noch die "Sniper-Gun" die gerade aus großer Entfernung eine überzeugende Durchschlagskraft bietet.

Neben den acht gewaltigen Einzelspieler-Missionen wird The Second Encounter auch grandiose Multiplayer-Matches bieten. Dafür sorgt das Team "A Few Screws Loose", das sich mit der hochgelobten Serious Sam-Mod "Seriously Warped Deathmatch" einen Namen gemacht hat, und für The Second Encounter zahlreiche beeindruckende Maps erstellte.

Der zweite Teil des erfolgreichen Shooters bietet ein paar neue grafische Verbesserungen sowie neue Waffen und Maps. Also eigentlich alles was ein zweiter Teil braucht. Das Spielprinzip ist wie gehabt: Auf alles ballern was sich bewegt. Dies mag für anspruchsvollere Spieler vielleicht zu wenig Abwechslung bieten, allerdings setzt Serious Sam gerade auf das einfache Spielprinzip. Ein schnelles Spielchen für zwischendurch ist bei Sam halt immer drin. Wer Doom mochte, wird Serious Sam einfach lieben.

Wer auch noch eine kräftige Grafikkarte besitzt kann auch in höheren Auflösungen auf die lustige Monsterhatz gehen. Die vielen kostenlosen Maps aus dem Internet, der eingebaute Editor und die Multiplayerfunktion sorgen für garantierten Langzeitspielspaß.

Eine gelungene Fortsetzung zu einem attraktiven Preis. Shooterfreunde sollten auf jeden Fall zugreifen!

Serious Sam: The Second Encounter (PC)
  • Singleplayer
  • 7,8 /10
  • Multiplayer - 
    Grafik 8/10 
    Sound 7/10 
    Steuerung 8/10 
    Gameplay 8/10 
e_gz_ArticlePage_Default