Login
Passwort vergessen?
Registrieren

Sega GT 2002: Sega besser als Sony? - Leser-Test von Swip


1 Bilder Sega GT 2002: Sega besser als Sony? - Leser-Test von Swip
Und wieder einmal versucht Sega am Rennspiel Thron zu rütteln. Diesmal auf der X-Box.
Das Negative vorneweg, es kommt leider nicht ganz an die Realität von Gran Turismo heran.
Aber wie schon der Vorgänger hat das Spiel ein Paar nette Details die es wieder interessant machen.

Gameplay:
Rennspiel-typisch ist es euer Ziel erster zu werden.
Ihr habt am Anfang ein kleines Startgeld mit dem ihr euch euer erstes Auto kauft.
Damit wird erst einmal ein wenig Geld verdient um das Auto aufzurüsten.
Es gibt Rennen wo ihr nur für ein geringes Preisgeld fahrt, ihr aber Lizenzen und neue Motorteile, Stoßdämpfer usw. erhaltet.
Und dann gibt es noch die Event Races. Bei denen könnt ihr so richtig Geld absahnen.
Tunen könnt ihr euer Auto wie gehabt, neue Teile, bessere Fahreigenschaften, Beschleunigung.
Neu ist der Gebrauchtwaren Laden. In ihm könnt ihr, wie der Name vermuten lässt, gebrauchte Teile kaufen. Die sind natürlich billiger, können aber bei viel Pech im ersten Rennen gleich kaputt gehen.

Neu ist auch das Schadensmodell. So gehen euch mit der Zeit und grober Fahrweise die Autoteile kaputt. Und reparieren kostet Geld. So wird euch auch nach dem Rennen Geld abgezogen, wen euer Fahrzeug beschädigt ist. Dieses Feature mögen eine für genial halten, andere wird es nerven.
Beendet ihr ein Rennen ohne Beschädigung, erhaltet ihr einen Bonus, ist euer Auto aber total beschädigt, müsst ihr meist sehr tief in die Tasche greifen.

Ein netter Gag ist eure Garage, so steht nicht nur euer Auto darin, sondern ihr findet dort auch Pokale die ihr gewonnen habt. Mitunter könnt ihr Einrichtungsgegenstände wie Wagenheber, Poster oder Blumen kaufen. Auch könnt ihr euch Fotos von eurem Auto anschauen. Diese könnt ihr selbst im Replay schießen.

Natürlich gibt es auch hier wieder so was wie Zeitfahren und noch ein Paar andere Modi, die mich aber nicht sonderlich reizen, da das Hauptaugenmerk dem Geldverdienen gilt.

Grafik:
Da das Spiel in die Richtung von Gran Turismo geht, muss es sich auch den Vergleich gefallen lassen.
Die Autos sehen sehr Ordentlich aus, die Spiegelungen sind aber nicht so gut wie im PS2 Gegenstück.
Dafür spiegelt sich die Sonne im Lack eures Boliden. Auch die Umgebungsgrafik ist nicht so schön geworden. Ziemlich hässliche Papp Bäume säumen die Strecke dafür läuft es flüssig und schnell und kommt zu keinen Slowdowns. Die Replays sehen nett aus, könnten aber um einiges besser sein. Hier liegt noch viel Potenzial in der X-Box, aber auch die normale Spielgrafik kommt nicht an GT3 heran.

Sound:
Hier hat für mich das Sega Spiel die Nase vorn. Der Normale Soundtrack hinkt dem Sony Gegenstück zwar hinterher, dafür kann man seine auf X-Box Festplatte gespeicherten Sounds verwenden. Das ist, finde ich immer wieder, eine wirkliche geniale Option an der X-Box. Auch im Bereich Dolby S. hat die X-Box die Nase vorn, da Digital! Man hört die Autos schön von hinten heran rauschen und ob von links oder rechts. Auch die Motorengeräusche kann man als gelungen bezeichnen.

Fazit:
Wie schon der Vorgänger scheitert das Spiel an GT. Die Hauptgründe sind einfach die Grafik, die trotz der Leistungsstärkeren Konsole hinter GT3 bleiben, die doch irgendwie anspruchslosen Strecken und ein nicht ganz so geniales Fahrgefühl wie das Konkurrenz Stück.
Wer nur eine X-Box hat soll sofort zugreifen, alle anderen mit einer PS2 und GT3 sollten vielleicht mal Probe spielen. Warum mir das Spiel besonders gefallen hat, ist der Umstand mit dem Schadenmodel, da ich ein Freund schöner Überholmanöver und fehlerlosen Fahrens bin.

Negative Aspekte:
Grafik könnte besser sein.

Positive Aspekte:
Sehr guter Sound, bestes X-Box Rennspiel.

Infos zur Spielzeit:
Swip hat sich 10-20 Stunden mit diesem Spiel beschäftigt.

  • Spielspaß Gesamtwertung-
    Wertung von:
    Swip
  • 8.5%
  • GAMEZONE MOBILE
    Spielspaß-Wertung
  • 7.8/10
  • Spielspaß (Multiplayer): 0.0/10
    Grafik: 7/10
    Steuerung: 9/10
    Sound: 9/10
    Atmosphäre: 9/10
e_gz_ArticlePage_Default