Login
Passwort vergessen?
Registrieren

Sea Dogs 2 – Neue Screenshots und Infos


1 Bilder Sea Dogs 2 – Neue Screenshots und Infos
Während bei uns nicht mal der erste Teil erschienen ist (Sea Dogs wird in Deutschland anscheinend Ende März veröffentlicht) arbeiten die Leute vom russischen Entwicklerteam Akella schon seit langer Zeit am Nachfolger, der neuesten Informationen zufolge bereits im Frühjahr fertig sein wird. Zu Sea Dogs 2 ist jetzt ein sehr interessantes Interview aufgetaucht, in dem die verschiedensten Aspekte wie vor allem auch die Verbesserungen im Vergleich zum Vorgänger angesprochen werden. Passend dazu wurden einige hübsche Screenshots veröffentlicht.

Sea Dogs 2 ist eigentlich keinem bestimmten Genre zuzuordnen. Es verbindet Simulationselemente (Steuerung eines Segelschiffs), Rollenspielaspekte, Strategie (Handel) und auch einen Schuss Action (Duelle mit Schwertern sowie spannende Schlachte auf dem Meer) miteinander. Die neue Storm 2-Engine sorgt dafür, dass zusätzlich zu den schon bekannten Wettereffekten noch viele weitere Phänomene zu sehen sein werden. So spiegelt sich beispielsweise der Mond im Wasser, die Sonne flimmert und das Wetter hat vor allem auch Auswirkungen auf das Gameplay. In einem schweren Sturm können die Schiffe des Spielers versinken, gegen Felsen stoßen, auf einer Sandbank hängen bleiben oder vom Blitz getroffen werden. Dabei besteht nicht nur eine Gefahr für das Schiff und damit den Besitz des Spielers sondern auch für die Mitglieder der jeweiligen Mannschaft. In Sea Dogs 2 kann man in die verschiedensten Städte hineingehen, um dort mit den Leute zu reden, Waren zu (ver)kaufen und um neue Quests zu erhalten. Man kann außerdem auch in der Umgebung der Ortschaften nach interessanten Plätzen und Geheimnissen suchen. Wenn man möchte kann man andere Figuren zu einem Zweikampf herausfordern und dabei geht es nicht nur um die Ehre, sondern meistens auch um Geld. Manchmal greifen sogar die Leute aus der Mannschaft in die Kämpfe ein und insgesamt können acht Personen in Streiterein verwickelt werden (bei besonderen Ereignissen wie etwa dem Entern eines Schiffes sind es natürlich deutlich mehr). Der Spieler darf jeweils bis zu drei Freunde auf seine Erkundungstouren mitnehmen.
Die Schiffskämpfe wurden überarbeitet und sie sind jetzt etwas realistischer. Man kann unter anderem nicht alle paar Sekunden eine Kanone benutzen, selbst wenn der Charakter seinen „Nachlade-Skill“ durch viel Erfahrung auf die höchste Stufe gebracht hat. Außerdem hat man zwei Kanonentypen für kurze, kraftvolle Schüsse oder für weite Entfernungen zur Verfügung. Man kann auf den Schiffen herumlaufen und dabei kommt die Egoperspektive zum Einsatz.
Der Soundtrack für das erste Spiel wurde in Zusammenarbeit mit dem Moskauer Symphonieorchester erstellt und für den Nachfolger wird man wohl auch wieder einen passenden Vertrag abschließen. Im Wirtschaftsbereich des Spiels tauchen einige neue Waren auf (insgesamt gibt es nun 26 verschiedene) und man kann jetzt auch schmuggeln oder Sklavenhandel betreiben. Abhängig von den Aktionen des Spielers verändern sich die Preise und andere Elemente der Wirtschaft in der gesamten Spielwelt. Die künstliche Intelligenz wurde verbessert was vor allem in den Schlachten auf hoher See von Bedeutung ist. Denn der Spieler kann bis zu vier Schiffe gleichzeitig besitzen und die drei die man nicht direkt steuert werden von Computer-Kapitänen kontrolliert. Die Gegner sind ebenfalls schlauer geworden und sie verbünden sich zum Beispiel miteinander um die Flotte des Spielers in die Zange zu nehmen. Zum Multiplayermode werden leider noch keine genauen Details bekannt gegeben. Dafür werden im Text noch ein paar andere Themen angesprochen. Wenn alles klappt soll Sea Dogs 2 im April oder Mai erscheinen (wobei das wohl nicht für Deutschland gilt).

Ceilans Meinung:
Ich fand das Spiel schon sehr interessant als die erste Meldung dazu aufgetaucht ist und nachdem ich das Interview gelesen habe gefällt es mir gleich noch besser. Die Beschreibung hört sich wirklich mehr als vielversprechend an und die Mischung der verschiedenen Genres ist ziemlich innovativ. Piraten und Segelschiffe sowie die dazugehörigen Gegenden und Abenteuer sind wirklich ein gutes und nicht besonders oft zu findendes Thema für ein Computerspiel und man darf gespannt sein. Ich frage mich nur wann das Game bei uns erscheinen wird. Denn wenn erst in über einem Monat der erste Teil kommt wird bis zum Release des Nachfolgers bestimmt noch viel Zeit vergehen. Aber vielleicht klappt alles diesmal ein bisschen schneller. Man kann ja nie wissen. Das hängt halt auch davon ab ob und wann ein Publisher für Deutschland gefunden wird.

Quelle: www.subsim.com

e_gz_ArticlePage_Default