Login
Passwort vergessen?
Registrieren

Santa Claus Junior Advance: Es weihnachtet auf dem GBA


1 Bilder Santa Claus Junior Advance: Es weihnachtet auf dem GBA
Da befinden wir uns mitten im Hochsommer, der sich zwar als solcher nicht wirklich präsentiert und da denken die Mannen bei „JoWood“ schon an Weihnachten. Hier hat man sich nämlich dazu entschieden, speziell die jüngere Zielgruppe der GBA-Nutzer zu erreichen. Schaffen möchte man dies mit der Wiederbelebung des Gamboyspiels „Santa Claus Junior“, welches sich dann – treffenderweise – „Santa Claus Junior Andvance“ nennt und das erste Publishing für den GBA seitens „JoWood“ werden wird.. Verpackt in neuem Design mit dezent abgewandeltem Namen, sollen der Weihnachtsmann und der kleine Junge Nick Weinachten retten und damit die Nintendo Handheld Kids begeistern. Für die Programmierung selbst hat man die in Frankfurt ansässige Entwicklerschmiede „Neon-Software“ gewinnen können, die auch schon u.a. „Dave Mirra Freestyle BMX“ für den GBC umgesetzt haben.
Das Spiel selbst wird sich als klassischen Jump’n Run präsentieren und den Spieler vor die Aufgabe stellen, die Geschenke für das Weihnachtsfest pünktlich zu liefern. Das wird sich allerdings als gar nicht so leicht erweisen, denn Santa Claus und Nick haben gemeine Widersacher! Aber nicht nur die machen das Unterfangen schwierig, auch die Tatsache, dass sich die gesamte Welt als Hexenkessel darstellen wird (sprichwörtlich) sorgen für entsprechende Abenteuer. Nach den vorliegenden Informationen wird man Nick durch verschiedene, bunt gestaltete Städte manövrieren müssen, genauso wie durch mysteriöse Dimensionen (was immer man darunter zu verstehen hat *g*) und durch dunkle Stollen. Gott sei Dank wird aber der kleine Nick nicht wirklich alleine zu Werke gehen müssen, denn kleine Feen, welche Helfer des Weihnachtsmanns sind, werden Nick in jedem Fall zur Seite stehen.
Auch wenn man hier ganz klar die Kids als Zielgruppe vor Augen hat, sehen die bereits veröffentlichten Screenshots ganz witzig aus. Wer sich hierzu selbst ein Bild verschaffen mag, folge einfach dem Quellenlink.
Wann „die Kleinen“ allerdings die Geschenke für Weihnachten retten können, wissen leider nur die Feen *g*. Es ist aber – angesichts des Thema’s – durchaus denkbar, dass man einen Release vor die Weihnachtszeit legen wird.

Van_Helsings Meinung:
Auch wenn sich die ganze Kiste ein wenig „niedlich“ anlässt, glaube ich gar nicht mal, dass sie sich schlussendlich auch so präsentieren wird. Auch Kids wissen, was sie wollen und je niedlicher ein Game aussieht, desto uninteressanter wird es. Grundlegend finde ich die Idee nicht schlecht, die „JoWood“ hier umsetzen lässt und ich könnte mir durchaus vorstellen, dass es den einen oder anderen „jüngeren Abnehmer“ finden wird. Idealerweise hat man sich ja für den GBA entschieden, denn der ist – meiner Ansicht nach – die optimale Plattform für Games dieser Art (was ich keinesfalls negativ meine *g*).

Quelle: gamesurf.tiscali.de

e_gz_ArticlePage_Default