Login
Passwort vergessen?
Registrieren

Zettai Zetsumei Toshi – Neue Screenshots und Infos


1 Bilder Zettai Zetsumei Toshi – Neue Screenshots und Infos
Gerade die japanischen Spieleentwickler beweisen immer wieder dass es jenseits von Jump & Runs und anderen populären Genres auch noch einige neue Ideen und interessante Alternativen geben kann. „Zettai Zetsumei Toshi“ von Irem ist eines dieser ungewöhnlichen Spiele und man kann es wohl am ehesten als Überlebens-Simulation bezeichnen. Auf einer amerikanischen Seite wurde jetzt ein passender Infotext veröffentlicht und man kann sich vor allem auch viele frische Screenshots anschauen.
Die englische Übersetzung von Zettai Zetsumei Toshi lautet übrigens „Desperate City“. Im Jahr 2001 beginnt die Stadt Tokio mit dem Bau einer künstlichen Insel im Meer. Dieses Eiland wird durch eine doppelstöckige, 1,5 Kilometer lange Brücke mit dem Festland verbunden. Einige Jahre später ist die Bevölkerung der Capital Island genannten Insel auf eine halbe Million Menschen angewachsen und sie ist zu einer eigenständigen Stadt geworden. Diese neue Metropole ist ein wichtiges industrielles Zentrum und überall schießen die Hochhäuser wie Pilze aus dem Boden. Der Held des Spiels ist Masayuki Sudo, ein junger Journalist, der für die Capital Island-Niederlassung seiner Zeitung arbeiten soll. Doch auf dem Weg zu seiner Arbeitsstelle (genauer gesagt auf der riesigen Brücke) geht einiges schief. Ein gewaltiges Erdbeben lässt die gesamte Konstruktion einstürzen und der Zug fällt mitten in die Stadt. Wie durch ein Wunder hat Masayuki überlebt, doch damit fangen die Probleme erst an. Die einst so prunkvolle Stadt liegt in Trümmern und er muss irgendwie einen Weg finden um aufs Festland zurückzukehren. Dabei müssen zum Beispiel gefährliche Hindernisse überstanden werden, der Held muss auf schmalen Brettern balancieren oder überschwemmte Gebiete durchqueren. Ganz besonders wichtig sind dabei die Wasservorräte, denn wenn der Körper der Hauptfigur zu stark austrocknet ist das Spiel vorbei. Viele Leitungen in der Stadt funktionieren dummerweise nicht mehr, so dass man immer ein paar Flaschen dabeihaben sollte falls doch mal eine geeignete Quelle auftaucht. Was hinzukommt sind die sporadisch auftretenden Nachbeben, welche das Äußere der Stadt verändern was wiederum neue Herausforderungen mit sich bringt. Und man muss natürlich aufpassen dass man keine Hochhausteile auf den Kopf bekommt. Später müssen auch noch einige andere Leute gerettet werden, die den Helden teilweise auf seinem Weg begleiten. Mit Fahrrädern oder anderen Vehikeln kommt man natürlich schneller voran und mit etwas Glück man kann ab und zu solche Fahrzeuge finden. Zwischendurch müssen viele Adventure-typische Rätsel gelöst werden und alles soll sehr spannend werden. In Japan wird das Spiel im April erscheinen. Releasetermine für den Rest der Welt sind noch nicht bekannt. Die Screenshots zeigen den Helden bei verschiedenen Aktionen sowie einige seiner Mitstreiter: www.thegia.com/psx2/zettai/zettaimedia1a.html

Ceilans Meinung:
Ich finde das Spielprinzip ziemlich interessant. Bis jetzt habe ich eigentlich nur ein einziges vergleichbares Game gespielt, nämlich Stranded Kids für den Game Boy. Darin geht es um ein Kind das nach einem Schiffsunglück auf einer einsamen Insel lebt. Und dort muss man zum Beispiel auch immer genügend Wasser und Nahrung dabeihaben. Einige Parallelen scheint es also zu geben, nur dass das Playstation 2-Spiel sicherlich etwas komplexer ist. Die Screenshots sehen recht vielversprechend aus und die Beschreibung hört sich meiner Meinung nach nicht übel an. Man muss wahrscheinlich damit rechnen dass Zettai Zetsumei Toshi nicht außerhalb Japans erscheint, aber andererseits könnte das Spiel vielleicht auch bei uns einige Fans finden. Und im Vergleich zu anderen japanischen Spielen die im Westen herauskommen (wie etwa Mr. Moskito) ist dieses Game sogar relativ „unjapanisch“.

Quelle: www.thegia.com

e_gz_ArticlePage_Default