Login
Passwort vergessen?
Registrieren

Rygar für PS2: erste Infos und Screenshots


1 Bilder Rygar für PS2: erste Infos und Screenshots
Mitte September – im Vorfeld der TGS – haben GameZone Leser eine kleinere Auflistung von Spielen erhalten, welche man im fernen Osten zur großen Messe präsentiert bekommt bzw. präsentiert bekommen hat. Darunter befand sich auch der Titel „Rygar: The Legendary Adventure“ für die Play Station 2, welches noch dieses Jahr in Japan als auch den USA (16. November 2002) erscheinen soll. Entwickelt als auch published wird das Game von „Tecmo“ und man setzt hiermit eine Art Tradition fort. Einige Gamer werden sicherlich noch wissen, dass es „Rygar“ bereits 1986 als Arcade-Game gegeben hat und danach gab es u.a. Erscheinungen für den C64, den Atari als auch das NES, jeweils als Sidescrolling Version.
Wie bei vielen anderen namhaften Herstellern auch, hat man sich nun bei Tecmo darauf geeinigt, einem Klassiker neues Leben einzuhauchen. Gänzlich neu gestaltet und für die heutige Zeit passend in Szene gesetzt, wird dem geneigten Gamer ein Third Person Adventure in 3D-Optik präsentiert, dass –so heißt es – keine wirklichen Wünsche offen lassen soll.
Die Story-Grundlage für das Game ist einfach wie beständig: Man befindet sich zu Beginn des Spiels auf einer Insel mit dem Namen Argus. Sehr schnell wird man feststellen, dass die Insel Opfer einer Invasion geworden ist. Die Invasoren selbst sind teuflische Titanen, die in Mostergestalt über das ganze Land hergefallen sind und für Unfrieden, Zerstörung und Tod sorgen. Dem noch nicht genug, haben sie auch die Prinzessin entführt und die gilt es, neben der Befreiung des Landes von den Monstern, mal wieder ;) zu retten. Und was eignet sich hierfür besser als ein Held? Eben.. und somit greift dann der Spieler in das Geschehen ein und übernimmt die Rolle des Rygar.
Natürlich ist ein Held immer nur so gut wie seine Waffen, und die wird man auch entsprechend zur Verfügung haben. Besonderes Augenmerk genießt aber der „Diskarmor“ – eine Jojo-ähnliche Waffe, mit der man ca. 30 verschiedene Angriffe, Verteidigungen und Besonderheiten wird ausführen können. Natürlich werden die Möglichkeiten nicht gleich zu Beginn zur Verfügung stehen – vielmehr wird man mit stetigem Fortschreiten im Spiel die Waffe ausbauen können.
Neben dem schon fast klassischen „ich-bekämpfe-alle-Gegner Prinzip“, wird man auch andere Elemente vorfinden, die für das erfolgreiche Weiterkommen wichtig sein werden. So heißt es, dass man auch diverse Sprungeinlagen u.a durch zu Hilfename des „Diskarmor“ absolvieren muss, oder aber man wird an manchen Stellen schlichte Puzzle auftun, die es zu lösen gilt. Darüber hinaus soll auch ein interessierter Forschergeist mehr als hilfreich sein, denn oftmals wird man benötigte Items und Ähnliches sowie vorhandene Geheimgänge nur dann erhalten, wenn man gewissen Gegenstände in seiner Umgebung richtig auf den Zahn fühlt.
Wie man dem vorliegenden Preview (siehe Quelle) entnehmen kann, scheinen die Gegner eine absolute Besonderheit zu sein. Nicht nur, dass man sich um das Design gesamt gesehen wohl ziemliche Gedanken gemacht hat, sondern auch die Tatsache, dass man über 70 verschiedene Gegnerrassen integriert hat, die es dann gilt aus dem Weg zu räumen, spricht eine interessante Sprache. Gleichfalls habe man aber auch die Umgebung mit besonderer Aufmerksamkeit bedacht, so dass für potentielle Gamer keine Wünsche offen bleiben sollen – so ein Statement der Tecmo-Entwicklercrew.
Passende Screenshost gibt es gleichfalls schon zu bewundern, wenngleich deren Anzahl leider nicht sehr groß ist. Dennoch geben sie einen ganz guten Eindruck vom Game wieder und wer sich hier einen ersten Überblick verschaffen will – nebst weiterer Informationen – der folge einfach dem Quellenlink.

Van_Helsings Meinung:
Mich wundert es schon ein wenig, dass gerade dieses Game hier auf den Seiten noch keine konkrete Vorstellung genossen hat. Nicht nur, das Tecmo bekannt dafür sind, optisch doch einiges zu bieten, scheint man sich auch bezüglich des Gameplays seine Gedanken gemacht zu haben. Auch wenn die Story-Grundlage eher altbacken und super bekannt ist, scheint man mit Rygar mit Sicherheit eine Menge Fun zu haben. Sämtliche Elemente, die man von einem guten Action-Adventure erwartet, sind enthalten (wenn ich mich auf die Informationen stütze). In jedem Fall wird hier ein Game präsentiert, dass man durchaus im Auge behalten sollte – sehe ich jedenfalls so ;).

Quelle: www.gamingworldx.com

e_gz_ArticlePage_Default