Login
Passwort vergessen?
Registrieren

Rune: Viking Warlord - Wickie und die starken Männer - Leser-Test von buckshot


1 Bilder Rune: Viking Warlord - Wickie und die starken Männer - Leser-Test von buckshot
Als nordischer Krieger Ragnar ist es die Aufgabe des Spielers sich durch eine, von den Mächten der Finsternis verwunschene, Fantasy Welt zu metzeln. TAKE 2 bedient sich dabei den UNREAL TOURNAMENT Routinen, welche als Grundlage für die Grafik Engine bemüht werden. Erneut müssen gegenüber High End Rechnern Abstriche in Sachen Texturvielfalt, Detailgrad und Spielgeschwindigkeit einkalkuliert werden. Dafür überrascht die PS 2 Umsetzung gegenüber der PC Version mit zusätzlichen, exklusiven Stages sowie noch hartnäckigeren Kreaturen. Letztere wurden teilweise sogar extra von Kult-Comiczeichner, Todd McFarlane (Spawn) beigesteuert. Um fleischfressende Pflanzen, feindliche Wikinger, (Gift-)Zwerge oder aggressive Goblins zu erledigen, kann Ragnar aus einem breiten Sortiment an mittelalterlichen Mordwerkzeugen schöpfen. Die Waffenkammer läßt die Wahl zwischen Fackeln, Einhändern, Äxten, Keulen und Beilen in jeglichen Variationen. Feindliche Attacken werden unter geschickter Zuhilfenahme eines Schildes pariert, während Runensteine als Power-Ups gesammelt werden können. Stellenweise eingestreute Jump'n'Run Passagen wollen das eintönige Hack'n'Slay Prinzip etwas auflockern, sorgen dank teilweise unmenschlichem Schwierigkeitsgrad, jedoch auch für einen gehörigen Frustfaktor.

Infos zur Spielzeit:
buckshot hat sich 10-20 Stunden mit diesem Spiel beschäftigt.

  • Spielspaß Gesamtwertung-
    Wertung von:
    buckshot
  • 6.0%
  • GAMEZONE MOBILE
    Spielspaß-Wertung
  • 5.8/10
  • Spielspaß (Multiplayer): 0.0/10
    Grafik: 6/10
    Steuerung: 6/10
    Sound: 6/10
    Atmosphäre: 6/10
e_gz_ArticlePage_Default