Login
Passwort vergessen?
Registrieren

Rune: Viking Warlord - Odin, steh´ mir bei. - Leser-Test von Pumpgun


1 Bilder Rune: Viking Warlord - Odin, steh´ mir bei. - Leser-Test von Pumpgun
Hilf Odin gegen den bösen Gott Loki, der die Wikingerwelt in ein Armageddon Names Ragnorok stürzen will.

In der Rolle des Wikinger Ragnar habt Ihr viele Abenteuer in den mystischen Sagenwelten der Nordmänner zu bestehen.

Das Spielprinzip ist klassisch und atmosphärisch gut umgesetzt und erinnert manchmal ein bischen an Boom oder Unreal. Frei nach dem Motto: "Before Man had Gun's, they had Balls" metzelt Ihr Euch durch die düsteren Level, die sehr schön und ausladend gestaltet sind.

Leider ist das Spiel technisch schlampig umgesetzt worden.
Das ist einer PS 2 nicht würdig - schämt Euch Take 2.
Die Framerate ist im Keller und verhindert somit den perfekten Spielgenuß, schade eigentlich, denn ansonsten macht das Spiel sehr viel spass und ist mit perfiden Gag's nur so gespickt.

Soundtechnisch hält man sich an die Umgebungsgeräusche, die ab und zu mal durch ein Musikstück unterbrochen wird, wenn man einem Geheimnis auf der Spur ist, ähnlich wie bei Tomb-Raider - sehr stimmig.

Die Steuerung ist etwas (unnötig) kompliziert ausgefallen erfüllt aber nach einiger Eingewöhnungszeit ihren Zweck.

Ich möchte jedem Fan klassischer Spiele dieses Teil an's Herz legen, allerdings sollte es dann im 20 Euro-Bereich liegen.
Dann bekommt Ihr für Euer Geld ein gutes Spiel, daß viele vergnügsame Stunden bereitet.

Negative Aspekte:
Schlampige PS2 Konvertierung.

Positive Aspekte:
Klassisches Hack and Slay.

Infos zur Spielzeit:
Pumpgun hat sich 10-20 Stunden mit diesem Spiel beschäftigt.

  • Spielspaß Gesamtwertung-
    Wertung von:
    Pumpgun
  • 7.0%
  • GAMEZONE MOBILE
    Spielspaß-Wertung
  • 5.8/10
  • Spielspaß (Multiplayer): 0.0/10
    Grafik: 7/10
    Steuerung: 7/10
    Sound: 7/10
    Atmosphäre: 7/10
e_gz_ArticlePage_Default