Login
Passwort vergessen?
Registrieren

Rolling Thunder 2: Bei den Kapuzinern - Leser-Test von RAMS-es


1 Bilder Rolling Thunder 2: Bei den Kapuzinern - Leser-Test von RAMS-es
In ROLLING THUNDER 2 von Namco auf dem Mega Drive kommt die ach so schreckliche Terroristenorganisation GELDRA, berühmt für bunte Klu-Klux-Klan Kopfbedeckungen, eines schönen Tages auf die glorreiche Idee, einen Haufen Fernmeldesatelliten aus dem Orbit der Erde zu schießen. Weltweites Chaos bei den Fernsehjunkies und Couch Potatoes war die Folge. Albatross, der berühmte James Bond Klon aus ROLLING THUNDER 1, schnappt sich einfach eine weibliche Agentenpartnerin namens Leila, um die Welt mit vereinten Kräften zu retten.

Im Gegensatz zum Vorgänger können sich diesmal zwei Spieler gleichzeitig die Kugel geben. Mit der Lizenz zum Töten und einer kleinen aber feinen Beretta ausgestattet, schießen sich die beiden durch elf horizontal scrollende Level. Mit rekordverdächtigen Sprüngen gelangen die Helden auf höher gelegene Balkone oder Plattformen. Alles, was sich bewegt, darf beschossen werden. Das betrifft nicht nur die Kapuzenträger und feindlichen Soldaten, die einzeln oder in Grüppchen auftreten, sondern auch wilde Tiere und Androiden. Als Todesursachen stehen, abhängig von der Waffe, die Albatross und seine Gefährtin gerade benutzen zur Auswahl: lebensgefährliche Schußwunden, zerfetzter Brustkorb oder Ver-brennungen dritten Grades. Munition und andere Extras befinden sich wie aus ROLLING THUNDER 1 gewohnt hinter Türen. Haben Albatross und Co einen Abschnitt hinter sich gebracht, bekommen sie ein Paßwort, das ihnen den späteren Wiedereinstieg an gleicher Stelle ermöglicht.

Ungeachtet des amüsanten Zwei-Spieler Modus, bleibt eine Menge Spielspaß auch als einzelner Held übrig. Der Schwierigkeitsgrad ist recht hoch angesiedelt, was aber nicht weiter stört, da man schnell hinter so manche Joypad Finesse kommt. Ganz schnucklig ist die Grafik gelungen. Zwar werden keine tollen Animationen geboten, dafür aber reizvolle Hintergrundszenarios in den schönsten Farben. Die Musik bietet nichts Besonderes, trotzdem untermalen die Soundeffekte die Knallerei akzeptabel. Für die Eliteklasse fehlt allerdings etwas mehr Liebe zum Detail. Also bleibt mir nur noch zu sagen: My Name is Albatross... . und außerdem gibt es ja noch den dritten Teil. Für Arcade Extremisten ist ROLLING THUNDER 2 ein Must-Have, alle anderen verpassen nicht allzu viel.

ROLLING THUNDER 2

Hersteller: Namco
Erscheinungsjahr: 1991
Genre: Action
System: Mega Drive

Text by AJM/FTL of RAMS-es

Negative Aspekte:
Unfaire Stellen.

Positive Aspekte:
Kaputzen Kanllen ist einfach toll.

Infos zur Spielzeit:
RAMS-es hat sich 2-10 Stunden mit diesem Spiel beschäftigt.

  • Spielspaß Gesamtwertung-
    Wertung von:
    RAMS-es
  • 7.0%
  • GAMEZONE MOBILE
    Spielspaß-Wertung
  • -
  • Spielspaß (Multiplayer): 0.0/10
    Grafik: 7/10
    Steuerung: 8/10
    Sound: 7/10
    Atmosphäre: 6/10
e_gz_ArticlePage_Default