Login
Passwort vergessen?
Registrieren

Rival Schools: Alter Prügler - Leser-Test von Llewelyn


1 Bilder Rival Schools: Alter Prügler - Leser-Test von Llewelyn
Story:
Mehrere Schulen in Japan stehen verfeindet zu einander weil aus mysteriösen Umständen irgendwelche Schüler verschwinden, also trauen sich die Schulen untereinander nicht und bekämpfen sich, sei es denn mit dem Baseballschläger aus dem Training, oder mit einem Fußball als Geschoss. Man spielt also einen der 16 Charaktere um den Frieden zwischen den Schulen wieder zu gewähren indem man den ganzen Ereignissen auf den Grund geht.
Vor jedem Kampf gibt es Dialoge die das ganze Debakel aufdecken.

Fazit Story:
Für ein Beat-Em Up eine relativ gute und komplexe Story im Animestil.

Grafik:
Eckige Köpfe, Körper, Gliedmaßen, alles was das Herz begehrt, aber nichts rundes. Das einzige was dem Spiel einen Lichtblick verleiht ist die Tatsache dass auf der Game CD ein Anime Clip ist der ein wenig von der Grafik des Spiels ablenkt.

Fazit Grafik:
Einfach nur grottenschlecht, ist aber bekanntlicherweise nicht alles.

Sound:
Nun, die Tongestaltung ist für ein Prügelspiel auch relativ lustig, nach einem Kampf sagen die Charaktere Sprüche wie "... Verdammt, ich habe mich schon wieder gestritten" oder "Hach, das tat gut! ", allerdings auf Japanisch. Die Backgroundmusik ist auch sehr abwechslungsreich gestaltet, sei es denn bei Nacht auf einem Parkplatz oder tagsüber auf dem Schulhof, die Musik passt immer!

Sound Fazit:
Sehr gut gelungener Soundtrack und gute Vertonung der Charaktere.

Gameplay:
Das ist der wohl positivste Aspekt des Spiels, man bekommt einige nette Minispiele, sei es denn der "Grade Mode" indem man Zensuren für irgendwelche Kombos oder andere bekommt, oder der "Goal Kick Mode" in dem man Tafeln aus einem Fußballtor schießen muss auf welchen eine Punktzahl steht. (Achtung, Suchtgefahr und Highscorejagd! ) oder Volley Mode, in dem man mit einem Volleyball versucht diverse Ziele zu treffen welche dann auch Punkte bringen (ebenfalls Suchtgefahr) oder der Home Run Mode, bei dem es draum geht, beim Baseball spielen den Ball möglichst weit zu schlagen, das Spiel bietet relativ viel Abwechslung! Ausserdem gibt es eine Menge verschiedene Spielmodis die das Spiel nicht so schnell langweilig werden lassen. Die Bedienung ist relativ simpel, auf den symboltasten (kreuz, viereck, kreis, dreieck) werden normale Schläge durchgeführt, auf den L Tasten werden sogenannte "Burning Vigor" Attacks freigesetzt, Attacken mit extremer Durchschlagskraft. Auf den R-Tasten sind Ausweichmanöver und Würfe, so dass man nicht meilenlange Tastenkombinationen drücken muss um irgendwas zu erreichen.

Gameplay Fazit:
Sehr viel abwechslung, wird nicht schnell langweilig!

Gesamt-Fazit:
Ein Beweis, dass Grafik nicht alles ist, das Spiel ist sehr gut auch wenn es zugegebenermaßen wirklich eine grottige Grafik hat.

Negative Aspekte:
Grottige Grafik

Positive Aspekte:
Guter Soundtrack, Simple Steuerung, Viel Abwechslung

Infos zur Spielzeit:
Llewelyn hat sich 10-20 Stunden mit diesem Spiel beschäftigt.

  • Spielspaß Gesamtwertung-
    Wertung von:
    Llewelyn
  • 5.5%
  • GAMEZONE MOBILE
    Spielspaß-Wertung
  • -
  • Spielspaß (Multiplayer): 0.0/10
    Grafik: 1/10
    Steuerung: 7/10
    Sound: 10/10
    Atmosphäre: 4/10
e_gz_ArticlePage_Default