Login
Passwort vergessen?
Registrieren

Neues zu Resident Evil Zero


1 Bilder Neues zu Resident Evil Zero
Nach dem Remake des ersten Resident Evil Spieles, das bereits in Japan und in den USA erhältlich ist, wird nun Resident Evil Zero folgen. Das Spiel wird grundsätzlich auf dem gleichen Grafikengine basieren wie das Remake, doch hat man gewisses Finetuning daran vorgenommen. Die Geschichte ist vor dem Remake angesiedelt. Der Spieler wird Rebecca Chamber und den Newcomer Billy Cohen übernehmen können und muß einem Zug, aber auch den Umgebungen, die in der Nähe des Zuges liegen, nach den Untoten untersuchen. Eine wesentliche Erneuerung ist der Kooperativmodus. Oftmals wird man mit beiden Charakteren durch den Zug gehen. Während man sich für einen von den beiden entscheiden muß, wird die andere Person von dem CPU übernommen. Die KI sei dabei sehr hoch ausgefallen, so dass die zweite Person auch wirklich tatkräftig zur Seite steht und in brenzligen Situationen auch seinem Partner zur Hilfe kommt. Dennoch muß man sich gelegentlich von seinem Partner trennen und alleine in der unheimlichen Gegend herumlaufen.
Capcom zeigte gestern der Presse dazu noch ein Video, dass auf der GameCube Hardware abgelaufen sei. In dem anderthalb minütigen Video soll man deutlich erkannt haben, dass Capcom den gleichen Grafikengine genutzt hat wie bei dem Remake. Dennoch hat man wesentlich mehr FMA Hintergründe (Full-Motion Animated Hintergründe) in den sonst vorgeränderten erkennen können. Sie würde man den Regen sehe und zugleich auch das Licht der Lokomotive. Aber auch sehr reelle Schattenwürfe, durch Licht, dass durch die Fenster hinein scheint würden stark beeindrucken. Auch die Charakteranimationen währen sehr gut gelungen. Billy Cohen zum Beispiel würde durch sein Gehverhalten und sonstige Züge recht cool daherkommen.
Wie die Quellseite angab, soll das Spiel ab morgen auf der E3 spielbar vorliegen, dann wird man nochmals neue Eindrücke haben und evtl. auch Videos. So lang müssen wir uns mit zwanzig brandneuen Bildern begnügen. Diese zeigen viele Ausschnitte aus dem Zug und anderen Räumen. Allesamt sind sie in einer High-Res Auflösung gehalten, so das man die Detailverliebtheit der Entwickler wirklich gut bestaunen kann.

Die Bilder könnt ihr euch über folgenden Link anschauen:
http://mediaviewer.ign.com/ignMediaPage.jsp?channel_id=74&object_id=15353&adtag=network%3Dign%26site%3Dcubeviewer%26pagetype%3Darticle&page_title=E3+2002%3A+Resident+Evil+0+Screens%21

perfect007s Meinung:
Das neue Resident Evil sieht wirklich spitzenmäßig gut aus, genauso wie das Remake von Teil eins der Serie. Ich bin mal gespannt, wie sich das Spiel mit beiden Charakteren gleichzeitig spielen lässt. So ganz kann ich mir noch nicht vorstellen, dass dies wirklich gut geht. Aber in diesem Moment wäre ein zwei Spieler Modus doch mal bestens angebracht – wäre zumindest eine coole Idee. Schade nur, dass man das Video nicht ins Netz gestellt hat, ich hätte allzu gern mal einen Blick hinein geworfen. Aber vielleicht bekommen wir ja ab morgen, wo das Spiel dann spielbar auf der E3 vorliegt, was zu sehen.

Quelle: cube.ign.com

e_gz_ArticlePage_Default