Login
Passwort vergessen?
Registrieren

Resident Evil Survivor 2 - CODE: Veronica im Gamezone-Test


1 Bilder Resident Evil Survivor 2 - CODE: Veronica im Gamezone-Test
Es gibt Spiele die einen vom ersten Augenblick an faszinieren. Dabei kommt es hierbei meist weniger auf technische Perfektion an als auf die umgesetzte Spielidee. Oft sind es die kleinen Dinge die ein Spiel so richtig gut werden lassen.
"RE: Survivor 2" gehört definitiv nicht zu dieser Art Game. Bereits im Intro wird man auf das kommende Ladespektakel vorbereitet. So flimmern gerade mal einige Sekunden des Videos über den Schirm, als dieser auch schon schwarz wird und die PS2 zu laden beginnt. Doch nicht etwa das Spiel, nein, der zweite Teil des Intros wird geladen! Daraufhin kann man wieder einen Sekundenspot sehen auf das die PS2 wieder zu laden beginnt um uns endlich das Ende des Intros zu präsentieren.

Nach diesem Ladespektakel wissen wir also, dass wir uns zu Zweit auf dieser verseuchten Insel befinden und unser vornehmliches Ziel die Flucht von dieser ist. Bevor wir aber beginnen können, müssen wir uns noch für einen der beiden Hauptdarsteller entscheiden, der jeweils andere wird dann im Spiel von der CPU gesteuert.

Das Spiel legt dann auch gleich richtig los, und nachdem man sich an die Steuerung gewöhnt hat, welche zwar nicht unbedingt dem Standard entspricht aber doch erlernbar ist, kann man seine Figur relativ sicher durch das Gelände bewegen. Doch genau hier liegt der Hund begraben: Die PS2 ist sicher nicht die modernste Konsole, trotzdem ist sie beileibe nicht so schwachbrüstig wie es einem dieses Machwerk vermitteln möchte. Es kann doch nicht sein, dass man jedes einzelne Zimmerchen separat nachladen muss, unterbrochen von einem schwarzen Schirm mit einer sich bewegenden Türe (PSOne Besitzer kennen das ja aus so manchem RPG) . Besonders wenn besagte Zimmer gerade mal drei Schritte lang sind, man also zum durchschreiten derjenigen weniger Zeit benötigt als das nachfolgende Laden des nächsten Zimmers benötigt. Dieses Verhalten zerstört jegliches Feeling und steht der PS2 einfach nicht zu Gesicht. Man kann sich des Eindrucks nicht erwehren, dass man hier einfach eine PSOne-Version als PS2 Game verkauft.

Wem allerdings die immensen Ladezeiten nicht stören, der kann mit diesem Spiel sicherlich etwas Spaß haben, besonders wenn man statt des Joypads die Lightgun benutzt, die wenigstens sauber und korrekt implementiert wurde. Wer allerdings die vorigen Teile von "Resident Evil" bereits sein Eigen nennt, wird von diesem Teil eher enttäuscht sein.

Resident Evil Survivor 2 - CODE: Veronica (PS2)
  • Singleplayer
  • 5,8 /10
  • Multiplayer - 
    Grafik 7/10 
    Sound 6/10 
    Steuerung 5/10 
    Gameplay 5/10 
e_gz_ArticlePage_Default