Login
Passwort vergessen?
Registrieren

Resident Evil - Bald vorbei?


1 Bilder Resident Evil - Bald vorbei?
Während sich erst mal alle Augen auf den neusten Teil der extrem beliebten Resident Evil Serie richten scheint hinter den Kulissen einiges im Gang zu sein.

Hiroyuki Kobayashi (Produzent von Resident Evil 4) sagte, dass der neuste Teil der Serie wohl die Geschichte rund um den T-Virus zu Ende bringen wird. Dies allein währe schon ein Grund für Diskussionen um das Ende einer Ära sein, doch zu diesen bereits sehr traurigen Nachrichten gesellen sich noch weitere Informationen.

Bereits im April diesen Jahres soll Mikami angekündigt haben den Job als Leiter der Production Studio 4 an den Nagel zu hängen und zu Clover zu wechseln. Neben Mikami soll auch Hideki Kamiya seinen Posten als Leiter des Production Studio 7 bald augeben. Damit würde die Resident Evil Reihe ohne erfahrene Produzenten dastehen und könnte sich in eine komplett neue Richtung entwickeln da die Rechte trotz dem verlassen der "Erfinder" bei Capcom bleiben.

Eine Idee warum gleich zwei wichtige Capcom Leiter ihren Posten abtreten soll ein (Capcom nahestehender) Informant Sybo Online verraten haben. Scheinbar soll seit dem verlassen von Okamoto bei Capcom eine menge verändert worden sein. So scheint es so als halten sich die Entwickler immer mehr zurück und das Management und die Aktionäre gewinnen immer mehr an Einfluss. Auch der Schritt Resident Evil 4 soll aufgrund des drängen der Aktionäre geschehen sein und soll den Capcom Aktienkurs in die Höhe schnellen lassen.

Was den nun genau hinter all diesen Informationen steckt ist noch nicht bekannt. Allerdings scheint es als seien die alt ehrwürdigen Zeiten in denen Resident Evil eine sehr Traditionsbewusste Serie war nun endgültig vorbei zu sein.

Den kompletten Text des Informanten könnt ihr im folgenden Abschnitt nachlesen.

"Der Grund hinter der Auflösung der GC-Exklusivität von Resident Evil 4 entstand nicht durch eine große Nachfrage der PS2-User. Hintergrund ist der Aktienkurs, den Capcom wieder in die Höhe schießen möchte. Dadurch gab's es jedoch eine Konfrontation zwischen den Entwicklern und dem Management, welches den Rat der Aktionäre befolgen will.
Seitdem Okamoto Capcom verlassen hat, hat sich das Unternehmen intern verändert, die Entwickler selbst scheinen sich immer mehr zurückzuhalten. Außerdem sieht es so aus, dass viele erfahrene Designer Capcom verlassen werden, sobald die Arbeiten an Resident Evil 4 für den GameCube abgeschlossen sind. Die Leute hinter dieser Aufruhr sind die Entwickler, die darum bitten, nicht Mikami oder Kobayashi zu beschuldigen.
Resident Evil 4 wird das letzte Spiel unter Capcom sein an dem Director Shinji Mikami noch beteiligt ist. Die PS2-Version wird ein anderes Team übernehmen. Leute die auch bei Capcom gearbeitet haben sind ebenso von dieser Nachricht geschockt."

Tsedongs Meinung:
Ich selber bin mit der Resident Evil Serie aufgewachsen. Zocker die vor oder anch der Resident Evil Zeit eingestiegen sind können daher wahrscheinlich meine Probleme gar nicht nachfühlen. Ich selber habe jeden teil bis zum erbrechen gespielt und alles rund um Resident Evil geliebt. Mit dem ausscheiden der "Erfinder" der Serie dürfte wohl auch die Qualität der Spiele sinken. Ich möchte hier noch schnell vermerken das die PS2 Version nicht mehr von dem Original Team entwickelt wird...

Quelle: www.gamecube-online.net

e_gz_ArticlePage_Default