Login
Passwort vergessen?
Registrieren

Neue Gesetzesvorhaben bezüglich Computerspiele


1 Bilder Neue Gesetzesvorhaben bezüglich Computerspiele
Die deutsche Bundesregierung teilte heute mit, das in dieser Legislaturperiode eine Novelle bezüglich des Jugendschutzgesetz verabschiedet wird. Zumindest sind die Bemühung dies bezüglich sehr groß! Zusätzlich soll ein Ordnungsrahmen für Online-Medien hergestellt werden. Das Ganze in Zusammenarbeit mit den Ländern. Eine Altersbegrenzung, ähnlich wie die FSK bei Videofilmen, wird es bei Computerspielen möglicherweise auch geben.

Hier mal eine kurze Aufzählung, welche Änderungen die Regierung in Zukunft beabsichtigt durchzusetzen:

-- Gleiche gesetzliche Regelung für Computerspiele wie bei Videofilmen. (FSK)

-- Der Katalog der Indizierungen von schwer jugendgefährdenden Spielen und Filmen wird vor allem um die Gewaltdarstellung erweitert.

-- Die Listen jugendgefährdender Medien wird in Zukunft viergeteilt. So wird hier z.B. ein Unterschied gemacht, ob Medien aufgrund von strafrechtlichen Bestimmungen gar nicht oder nur an Erwachsene abgegeben werden dürfen.

Auch für das Internet soll es Änderungen geben:

-- Es soll bezüglich des materiellen Jugendschutzes eine, zwischen den Ländern, einheitliche Rechtsgrundlage und Aufsichtsstruktur in Online-Medien geben.

-- Außerdem soll im Online-Bereich die Erfahrung der BPjS im Umgang mit jugendgefährdenden Inhalten genutzt werden. Die einzige Ausnahme bildet hier der Rundfunkbereich.

-- Das Regulierungskonzept der Länder bezüglich der Selbstkontrolle soll einbezogen, und dadurch verstärkt werden.

Abgesehen davon ist die Verschärfung des Waffenrechts in Planung. So wäre es erst ab 21 Jahren möglich, eine Waffe zu erwerben.

Vilos Meinung:
Nun, ich bin ja mal gespannt, ob sie diese Gesetzte alle verabschieden werden. Einige davon, hören sich aber meiner Meinung nach sehr vernünftig an.

Quelle: www.pcgames.de

e_gz_ArticlePage_UC_Sonstiges