Login
Passwort vergessen?
Registrieren

Rallisport Challenge: Grafik Highlight - Leser-Test von chefkoch


1 Bilder Rallisport Challenge: Grafik Highlight - Leser-Test von chefkoch
Rally Fans haben Grund zur Freude. Schon am Launchtag der Xbox stand RalliSport Challenge in den Läden. Doch um eine Rally Simulation handelt es sich bei dem Spiel nicht.
So gilt es neben den Rally-typischen Rennen gegen die Zeit, in der man eine Etappe in einer bestimmten Zeit beenden muss und alleine auf der Strecke unterwegs ist, auch Rennen gegen Gegner zu bestehen. Diese finden meistens auf breiten Rundkursen statt.
Die Gegner überzeugen leider nicht mit guter KI. So fahren sie immer Ideallinie und reagieren nicht auf Überholmanöver. Positionskämpfe gibt es deshalb nicht. So passiert es, gerade in Kurven, des öfteren, dass einem die Konkurrenten einfach hinten in den Wagen krachen, weil sie ihre programmierte Ideallinie fahren und nicht mit Hindernissen rechnen.
Anfangs stehen nur wenig Autos zur Verfügung. Insgesamt kann man 25 Autos freispielen, die alle über eine Lizenz verfügen.
Die Geschwindigkeit ist mit den anfangs zur Verfügung stehenden Wagen schon sehr beeindruckend. Doch wenn man im späteren Spielverlaufverlauf die PS-stärkeren Rally-Boliden freispielt, fliegt die Landschaft nur noch an einem vorbei. Das ist zwar sehr realischtisch, doch ist es für ein Rallyspiel mit komplizierter Streckenführung schon fast zu schnell. So hat man im späteren Spielverlauf, gerade bei den Rally Etappen, Schwierigkeiten, die Autos auf der Strecke zu halten und schnell genug auf Veränderungen im Streckenverlauf zu reagieren.
Auch im Mehrspieler-Modus hat man aufgrund des kleines Bildausschnittes und des hohen Tempos Schwierigkeiten. So kommt kein richtiger Spaß auf und die Rennen gegen Freunde enden meist im Graben.
Die Steuerung der Autos ist recht gut gelungen. Sie ist zwar nicht simulationslastig, doch dafür eingängig und schnell zu beherschen.
Allzu große Auswahl an den Fahrzeugeinstellungen hat man leider nicht.
Das Schadensmodell kann man als brauchbar bezeichnen, mehr aber auch nicht. Auf das Fahrverhalten der Autos haben die Schäden keine Auswirkungen.

Gefahren wird natürlich nicht nur, wie bei normalen Rennspielen, über Asphalt Straßen. So geht es u.a. über Schlammpisten, Eis- und Schneestrecken. Die Strecken sind alle abwechlungsreich. So führt es den Spieler in die verschiedensten Regionen der Erde. Wüste, Pazifikküste, Mittelmeer oder Schneelandschaften sind die idealen Regionen für Rally Fahrer.
Die meisten Strecken müssen erst freigespielt werden. Insgesamt gibt es 56 Strecken, die sich in Rally Etappen und Rundkurse aufteilen.

Die Soundeffekte sind ganz gut gelungen, doch wäre hier sicherlich mehr drin gewesen.

Die Grafik von RallySport Challenge sieht einfach umwerfend aus. Traumhaft realischtische Umgebungen ohne das geringste Flimmern. Die Sonne spiegelt sich auf Eisflächen und regennassen Straßen. Im Laufe eines Rennens verschmutzt sich der Wagen mit Schlamm und Dreck.
Die Entwickler sind sehr detailverliebt an die Sache herangegangen. So bewegen sich manche Bäume im Wind, Vogelschwärme fliegen über die Rennstrecke und es gibt zahlreiche bewegliche Streckenrandobjekte, wie z.B. Absperrgitter und Werbeaufsteller.
Bei den Eisstrecken wird Schnee aufgewirbelt und wenn man in einen Busch fährt, biegt er sich zur Seite.
Die Autos sind alle originalgetreu und sehr detalliert gestaltet. Sie stehen der umwerfenden Umgebungsoptik in nichts nach. Gelungen sind auch die Spiegelungen der Umgebung auf dem Lack.
Das Spiel läuft absolut ruckelfrei.

Der Spieler hat die Möglichkeit, den Karriere Modus in zwei verschiedenen Schwierigkeitsstufen durchzuspielen. So ist das Spiel für Einteiger und Fortgeschrittene/Profis geeignet.

Fazit:
RalliSport Challenge ist ein gelungenes Rally Spiel ohne Simulationsansprüche mit atemberaubender Grafik und großen Umfang. Bis man alle Rennen erfolgreich beendet hat, wird einige Zeit vergehen. Als Kritikpunkt könnte man die etwas zu hohe Geschwindigkeit ansehen. So wird dem Spieler einiges an Reaktionsvermögen abverlangt. Rennspielfans dürfen sich dieses Grafik Highlight nicht entgehen lassen.

Negative Aspekte:
Schon fast zu schnell

Positive Aspekte:
Traumhafte Grafik

Infos zur Spielzeit:
chefkoch hat sich 20-100 Stunden mit diesem Spiel beschäftigt.

  • Spielspaß Gesamtwertung-
    Wertung von:
    chefkoch
  • 8.0%
  • GAMEZONE MOBILE
    Spielspaß-Wertung
  • 9.2/10
  • Spielspaß (Multiplayer): 0.0/10
    Grafik: 9/10
    Steuerung: 8/10
    Sound: 7/10
    Atmosphäre: 8/10
e_gz_ArticlePage_Default