Login
Passwort vergessen?
Registrieren

Racing Simulation 2 Online im Gamezone-Test


1 Bilder Racing Simulation 2 Online im Gamezone-Test
"Racing Simulation 2 On-line Monaco GrandPrix" ist, wie der Name schon vermuten lässt, das bereits ebenfalls bei UbiSoft erschienene "Racing Simulation 2" mit hinzugefügter Online-Funktion.
Das Spiel bietet uns 17 bekannte Rennstrecken aus dem F1-Bereich sowie 11 Teams, die erst benannt werden wollen, da nur durchnummeriert. Die F1-Boliden sehen alle sehr ähnlich aus, bis auf die verschiedene Lackierung. Ebenso verhält es sich mit der Fahrphysik der Wägen, die kaum Unterschiede untereinander aufweisen. Alleine im Championchip-Mode darf man an den Einstellungen der Gefährte herumspielen, wie das Verstellen der Front- oder Heckspoiler und die Reifenauswahl. Leider scheint bei der Lenkung des Spieles etwas danebengegangen zu sein, denn es ist mir nicht erklärbar warum die Räder dermaßen langsam einlenken, bei der geringsten Gegenbewegung aber so viel Heimweh entwickeln, dass sie schlagartig in die Ausgangsposition zurück schnalzen. Dies hört sich aber schlimmer an als es in der Praxis ist, man hat sich recht schnell daran gewöhnt.
Die Grafik ist in der oberen Mittelklasse angesiedelt, angenehm detailliert und absolut ruckelfrei. Ebenfalls hat man eine Unmenge an Kamerapositionen zur Auswahl, von denen aber nicht unbedingt jede spielbar ist.
Der Sound besteht des dem recht realistischen Motorengeräuschen, besonders am Start oder bei Überholmanövern sorgt er für Rennatmosphäre, und aus der ziemlich gemischt gehaltenen Hintergrundmusik, die sich quer durch alle Stilrichtungen dudelt.
An Spiel-Modi stehen einem lediglich das "SingleRace", der "Championchip-Mode", die "Time-Attack" sowie natürlich der neue "Online-Mode" zur Auswahl. Man braucht also keine Angst haben mit etwas Unbekannten konfrontiert zu werden.
Das "Single-Race" bedarf wohl keiner Erläuterung mehr, ebenso die "Time-Attack". Im "Championchip-Mode" durchfährt man linear alle Tracks mit dem Ziel Erster zu werden. Genau der gleiche Spielaublauf bei dem Online-Spiel. Nach dem Einwählen in die Dreamarena findet man sich im Chatraum wieder und kann sich seine Konkurrenten aussuchen. Bereits zu zweit kann man ein Online-Game starten, man muss also nicht warten bis man ein komplettes F1-Startfeld beieinander hat. Im Online-Rennen verhält sich dann alles so wie schon aus den Offline-Rennen her bekannt. Also auch hier absolute Innovationslosigkeit.

Die Auswahl an F1 Spielen für die DC ist ja nicht gerade berauschend, so dass man ziemlich bald bei "Racing Simulation 2" oder "Racing Simulation 2 On-Line"landet. Bis auf die etwas seltsame Lenkung und das Fehlen jeglicher neuen Features ist es ein solides Rennspiel für das lange Wochenende, denn so ein Championchip dauert schon eine Weile. Leider fehlen dem Spiel jegliche Lizenzen, also weder die Lackierung der Boliden noch die Namen der Fahrer haben etwas mit dem F1-Circus gemein. Wer sich das Spiel wegen der Onlinefunktion kauft, sollte sich unbedingt erkundigen wie man weiterhin online spielen kann, sobald die SEGA-Server kommenden Monat (Feb.2002) abgeschaltet werden.

Racing Simulation 2 Online (DC)
  • Singleplayer
  • 6 /10
  • Multiplayer - 
    Grafik 7/10 
    Sound 6/10 
    Steuerung 5/10 
    Gameplay 6/10 
e_gz_ArticlePage_Default