Login
Passwort vergessen?
Registrieren

Quantum Redshift: „Junkie XL“ für Soundtrack verpflichtet


1 Bilder Quantum Redshift: „Junkie XL“ für Soundtrack verpflichtet
Viele Racing-Games wären nur halb so gut, würden sie nicht über den passenden Soundtrack verfügen. Und selbst wenn man kein wirklicher Fan von Techno und / oder Trance ist, so kann man mit Bestimmtheit sagen, dass gerade dieser Musikstil insbesondere für „futuristische Racer“ bestens geeignet ist (passendes Beispiel: „Wipeout“ für die PSX und die Play Station 2). Dies scheint sich nun auch für das XBox Spiel „Quantum Redshift“ – entwickelt von „Curly Monsters“ und published von „Microsoft“ – zu bestätigen. Wie man einer Meldung auf „Eurogamer“ entnehmen kann, hat man seitens „Microsoft“ eine holländische Dance-Beat und Techno Größe verpflichten können. Sein Name ist „Junkie XL“ und Fußball-Fans dürfte dieser Name bzw. sein Musikstil nicht unbekannt sein, denn sein aktueller Nummer Eins Hit in den UK.-Charts (A little less Conversation – Coverversion eines Elvis-Klassikers) ist auch Bestandteil des Spiels „Nike’s FIFA World Cup“. Alles in allem wir „Junkie LX“ (oder kurz JXL“) gesamt 16 Tracks eigens für das Spiel komponieren und zur Verfügung stellen. Erwähnen sollte man vielleicht auch, dass die Musik – so eine weitere Information – in Dolby Digital 5.1 zur Verfügung stehen wird. Gesamt gesehen dürfte dies wieder eine interessante Mischung werden und wenn man sich passende Screenshots (http://www.eurogamer.net/content/ss_quantumredshift_x ) dazu ansieht, darf man durchaus geneigt sein zu glauben, dass das Spiel mit der Musik auch wieder „nicht Techno / Trance Fans“ überzeugen wird. Allerdings wird „JLX“ wohl nicht viel Zeit für die Musikerstellung bleiben, denn wie bekannt sei dürfte, soll das Spiel bereits im September in den Handel kommen.

Van_Helsings Meinung:
Unterm Strich sind meine „Techno/Trance Zeiten“ auch schon lange vorbei... das war Anfang der 90er Jahre eine ganz witzige Musikrichtung, die kurzweilig überzeugen konnte. Irgendwann war dann der Zug vorbei und die Titel wurden einfach nur nervig und fast schon „zwangsweise“ wendete man sich wieder der handgemachten Musik zu. Dennoch bin ich der Meinung, dass gerade solche Racing-Games mit dieser Musik bestens untermalt sind. Einen andern Stil kann ich mir beileibe nicht vorstellen, bzw. es würde die Wirkung des Games doch erheblich minimieren. Allerdings, und das mag ich auch einfügen, kenne ich „Junkie XL“ nicht und kann daher über seine Songs nicht wirklich etwas sagen. Aber wenn er schon als „holländische Dance-Beat-Größe“ beschrieben wird, kann da durchaus was dran sein. Spätestens wenn das Spiel erschienen ist, wissen wir mehr! Und für diejenigen, die sich vielleicht vorab schon einmal eine Hörprobe genehmigen wollen, denen sei www.mtv.de ans Herz gelegt. Unter der Rubrik Charts (UK-Hitliste) findet man den Track und kann ihn auszugsweise hören. Allerdings benutzt man dort kein gängiges Player-Format, so dass es Euch wie mir gehen könnte, denn ich habe mir den Auszug nicht anhören können. Wie dem auch sei ...wenn man sich dann doch partout nicht mit diesem Stil anfreunden kann, hat man als XBox-Gamer ja die Möglichkeit seine eigenen favorisierten Tracks zum Game laufen zu lassen.

Quelle: www.eurogamer.net

e_gz_ArticlePage_Default