Login
Passwort vergessen?
Registrieren

Neue Infos zu Psychotoxic


1 Bilder Neue Infos zu Psychotoxic
Vor einiger Zeit hat CDV den Egoshooter „Psychotoxic – The 4th Horsemen“ angekündigt, aber seit dem war nicht mehr viel von diesem Spiel zu hören. Jetzt ist ein neues Interview aufgetaucht und ein Mitarbeiter des deutschen Entwicklerteams NuClearVisionEntertainment beantwortet einige interessante Fragen.
Das Spiel ist im New York unserer Zeit angesiedelt, aber irgendetwas ist ziemlich schief gelaufen und drei der vier apokalyptischen Reiter (die aus der Bibel) wurden auf die Erde losgelassen. Falls auch noch der vierte, nämlich der Tod, ankommt gibt es wohl keine Rettung mehr. Nur Angie Prophet, eine junge intelligente Frau aus Washington, kann das Schlimmste verhindern. Aber zuerst ahnt sie rein gar nichts. Völlig unvorbereitet landet sie in einem riesigen Abenteuer und nur mit ihrer Hilfe kann der Kampf von Gut gegen Böse ein weiteres Mal gewonnen werden. Abgesehen vom vierten Reiter gibt es auch noch zahlreiche andere Feinde, von denen der teuflische Aaron Crowley anscheinend der schlimmste ist. Dieser mächtige Mann hetzt seine Leute auf Angie und davon abgesehen wird sie auch noch vom FBI und der Polizei verfolgt. Zusätzlich muss Angie auch noch das Geheimnis um ihre eigene Herkunft lüften und die Story soll angeblich sehr komplex und faszinierend sein. Deshalb wird im Moment auch noch nicht mehr verraten. Einige der Orte aus dem Spiel sind realen Vorbildern nachempfunden und man sieht dann zum Beispiel die Wall Street und die Freiheitsstatue. Ursprünglich war auch ein Level im World Trade Center angesiedelt, aber diese Umgebung wird man jetzt wohl nicht mehr finden. Die Entwickler bezeichnen New York als die aufregendste Stadt der Welt und das Game ist genau aus diesem Grund dort angesiedelt. Innerhalb des Spiels gibt es fünfzehn Levels in der realen Welt, und sieben weitere welche den Spieler in die „Ängste anderer Leute“ entführen. Angie dringt in die Gedanken anderer Leute ein und sie wird dort mit deren Alpträumen konfrontiert. Diese Levels sind sehr wichtig für die Story und sie sollen außerdem auch besonders interessant gestaltet sein. Die Entwickler haben eine weibliche Hauptperson ausgewählt weil sie denken, dass Frauen einen interessanteren und komplexeren Charakter haben. Und außerdem sehen sie in einem knappen Oberteil auch viel besser aus als ein Kerl (*g*). Die Auswahl an Waffen ist sehr groß und neben normalen Exemplaren wie etwa Revolver und Pumpgun kann man auch einige exotischere Mordwerkzeuge finden. Ein paar Beispiele werden im Text genannt. Psychotoxic wird ein reines Singleplayergame sein. Das wird damit begründet, dass man ein Spiel mit einer komplexen Story schaffen möchte und Mehrspielermodus wäre in diesem Fall ein armseliger Abklatsch, der nur der puren Geldmacherei dient. In Psychotoxic geht es zwar meistens sehr actionreich zu, aber ab und zu müssen dann auch ein paar kleine Rätsel gelöst oder einige Schleich-Einlagen überstanden werden. Im zweiten Teil des Spiels erlernt Angie auch noch eine besondere Fähigkeit, welche dann ein klein wenig Taktik ins Game bringt. Genauere Infos dazu wurden aber noch nicht verraten. Psychotoxic soll Anfang 2003 erscheinen. Zusätzlich zum Interview wurden auch ein paar Screenshots veröffentlicht. Die Bilder sind aber schon älter und sie stammen wenn mich nicht alles täuscht von der offiziellen Produkt-Seite des Publishers.

Ceilans Meinung:
Egoshooter sind bekanntlich nicht mein Fall, aber was die Story betrifft würde mich dieses Game schon interessieren. Anscheinend ist die Geschichte wirklich wesentlich komplexer als in vielen anderen Spielen dieser Art und das finde ich sehr vorteilhaft. Was die Technik betrifft kann man noch nicht allzu viel sagen, aber die ersten Bilder sehen schon recht gut aus. Actionfans dürfen sich also auf einen weiteren interessanten Titel freuen, wobei die Konkurrenz natürlich auch nicht zu verachten ist. Mal sehen wie das fertige Spiel wird.

Quelle: www.shacknews.com

e_gz_ArticlePage_Default