Login
Passwort vergessen?
Registrieren

Project Zero: Filmrecht vergeben


1 Bilder Project Zero: Filmrecht vergeben
Aufgrund der aktuellen Entwicklungen in Sachen „Videospiele finden den Weg auf die Leinwand“ ist man fast schon geneigt zu sagen: „es war abzusehen“! Konkret geht es um die Filmrechte, die seitens der Entwickler „Tecmo“ und dem zugehörigen (europäischen) Publisher „Wanadoo“ für das Spiel „Fantal Frame“, besser bekannt als „Project Zero“, an die „DreamWorks Studios“ vergeben worden sind.
Das Spiel, hierzulande noch nicht erschienen (im September ist es erst soweit), dient nun als Basis für die Kreierung eines Horror-Streifen vom Feinsten. So zumindest die ersten Ankündigungen von „DreamWorks“. Nach vorliegenden Informationen wird man die Story aus „Project Zero“ in jedem Fall übernehmen. So wird sich die Hauptfigur „Miyu“ auch filmisch, lediglich mit einem Fotoapparat bewaffnet auf die Such nach ihrem verschwundenen Bruder machen. Somit dürfte auch die Kulisse des Films schon ansatzweise feststehen, denn „Miyu“ sucht ihren Bruder in einem alten, verlassenen Anwesen, das mit den verschiedensten paranormalen Wesen bewohnt ist.
Diese Vermutungen finden auf gewisse Art und Weise schon Bestätigung durch die Aussage von Michael De Luca, seines Zeichen Chief of Production im Hause „DreamWorks“. So gab er in einem Statement die ersten Planungen im Bezug auf die Umsetzung bekannt. Man habe sich ganz bewusst für „Project Zero“ entschieden, denn kein Spiel – seiner Meinung nach – würde über ein solch gute Storyline, Spannung und Horror verfügen. Und genau diese Aspekte sollen in jedem Fall auch in dem Film Berücksichtigung finden, so dass den Zuschauer ein Horror-Film der ersten Klasse erwarten wird.
Ob und wie weit man diese Ankündigungen auch für die Umsetzung mit einbeziehen wird, steht absolut noch in den Sternen. Primär wurden aktuell die Rechte vergeben und nun folgt erst einmal die Zeit des Wartens. Bisher gibt es noch kein Script, noch keine filmisch geschriebene Storyline und erst die Zeit wird uns zeigen, welche Ideen „DreamWorks“ noch finden. Man darf aber sicherlich durchaus gespannt sein!

Van_Helsings Meinung:
Noch vor ein paar Wochen hätte ich mir wahrscheinlich wieder gedacht “brauchen wir das wirklich?”. Auf der anderen Seite habe ich mich inzwischen daran gewöhnt, dass es eben nun einmal Umsetzungen von der Konsole auf die Leinwand gibt und umgekehrt. Daran dürften aber auch die erst kürzlich neueren erschienen Filme / Games nicht ganz unschuldig sein *g*. Immerhin hat da dann doch bewiesen, dass man mit einem gewissen Quantum Einsatz durchaus passables auf den TV-Bildschirm bzw. auf die Leinwand bekommt. Und gehe ich jetzt von dieser Ankündigung aus, dann ist hier durchaus etwas zu bewerkstelligen. Das Spiel selbst in jedem Fall mehr als ansprechend (und für Horror-Adventure Fans wohl Pflicht *g*) und mit passenden Effekten versehen nebst einer guten Story, könnte man hier wirklich einen guten Film präsentieren. Ich bin in jedem Fall gespannt, was man in naher Zukunft über das Projekt weiter erfahren wird.

Quelle: www.eurogamer.net

e_gz_ArticlePage_Default