Login
Passwort vergessen?
Registrieren

Pro Rally 2002: Neuer Rallyetitel mit Mängel - Leser-Test von Tobsen KLees


1 Bilder Pro Rally 2002: Neuer Rallyetitel mit Mängel - Leser-Test von Tobsen KLees
Rallye Games kommen ja nun einige für die Playstation 2, Fans des beliebten Motorsports brauchen sich ja im Moment eigentlich nicht zu beschweren über Mangels an Software. Nun schick auch Ubi Soft ein Game rund um das Rallye Spektakel ins Rennen. Bei Pro Rally 2002 handelt es sich um die Fortsetzung für das nur auf dem PC erschienen Spiels Pro Rally 2001. Der Vorgänger konnte damals jedoch nur Arcade- Fans überzeugen. Nun stellt sich die Frage ob das Spiel auch auf der PS 2 Spaß macht und sich ein Kauf bei einem doch recht niedrigen empfohlenen Verkaufspreis von 30 € lohnt.

Aufbau:

Nach einem recht rasanten und gut geschnitten Intro wird man direkt ins Hauptmenu geleitet. Wo man sofort alle Spielmoden zur Auswahl hat, hierbei handelt es sich um einen Arcade-, und Zeitrennen- Modus, dazu kommt noch ein Meisterschaftsmodus den man aber erst direkt spielen kann, wenn man so eine Art Fahrschule absolviert hat. Erst dann kann man sich in einen Boliden setzen und auf die Jagd nach WM- Punkten gehen. Dies erstreckt sich dann über mehrere Runden auf den insgesamt 48 Strecken die alle auf den bekannten Rallyeorten der Welt verteilt sind. Hinzu muss aber gesagt werden das sich der Meisterschaftsmodus ebenfalls sehr arcadelastig spielt und es sich bei dem Game um keine Simulation handelt und sich die Boliden leider viel zu ungenau steuern. Des weitern besitzt das Spiel auch noch einen Zweispieler- Modus, bei dem man gegen eine Freund ein paar Rennen beschreiten kann. Hier wird aber aufgrund der schlecht gewählten Kameraperspektiven das Spiel ein wenig unübersichtlich. Die Gegnerintelligenz der Computergegner zeigt sich ebenfalls nicht so gut, so fahren sie stur ihre Linie ab und machen kaum Fehler.

Grafik:

Die Grafik des Games ist leider nur als schlechtes Mittelmass zu bezeichnen. So ist das Spiel sehr texturarm gestaltet, es zeigt sich alles grau in grau. Auch ist die Auflösung der Texturen recht niedrig, stellenweiße wirkt es sogar recht pixelig. Es gibt auch kaum Besonderheiten am Streckenrand zu sehen, manchmal zeigen sich paar „Pappzuschauer“ und Bäume. Auch sucht man Streckendetails wie Mauern, Häuser oder aber auch paar interaktive Gegenstände wie Schilder vergebens. Einzig die Staubeffekte wirken recht okay, wenn man sich durch die staubigen Landschaften begibt. Die Boliden selbst sind auch nicht besonders gut modelliert, sie zeigen of Grafikfehler, wie zum Beispiel Räder die man durch die Karosserie sieht. Die Auflösung der Fahrzeuge wirkt auch nicht so gut, so kann man die vorhandene Werbung nur erahnen.

Gameplay:

Das Gameplay der Boliden ist als sehr arcadelastig zu bezeichnen. Ob das die Programmiere wollten sei dahingestellt, aber stellenweise Steuern sich die Fahrzeuge so schwammig um die Kurven, das man fast meint es handele sich um einen Ridge Racer Verschnitt. Ansonsten kommt aber durch den recht guten Meisterschaftsmodus doch Freude auf, der aber nicht alle Fehler der Games wett machen kann.

Fazit:

Ubi Soft liefert mit ihrem ersten Rally Spiel für die Playstation 2, eine PC Konvertierung mit vielen Mängel ab. So ist die Grafik nur als unteres Mittelmass zu bezeichnen und auch die Steuerung ist recht unpassend für ein Rally Game. Positiv ist die große Anzahl der Strecken und der recht gut gelungene Meisterschafts- Modus zu bezeichnen. Ein Kauf der Games rechtfertig der für PS 2 Verhältnisse niedrige Preis von 30 €, also Fans der Sportart die nicht soviel erwarten sollte sich den Titel ruhig mal ansehen.

Negative Aspekte:
Grafik, Spielbarkeit

Positive Aspekte:
48 Strecken

Infos zur Spielzeit:
Tobsen KLees hat sich 2-10 Stunden mit diesem Spiel beschäftigt.

  • GAMEZONE MOBILE
    Spielspaß-Wertung
  • 7.5/10
  • Spielspaß (Multiplayer): 0.0/10
    Grafik: 6/10
    Steuerung: 6/10
    Sound: 7/10
    Atmosphäre: 7/10
e_gz_ArticlePage_Default