Login
Passwort vergessen?
Registrieren

Pro Evolution Soccer: Hymne an PES!! - Leser-Test von Ultraschall


1 Bilder Pro Evolution Soccer: Hymne an PES!! - Leser-Test von Ultraschall
Schon gut vor einem Jahr kam von Konami das Fussballspiel "Pro Evolution Soccer" für die Playstation 2 auf den Markt! Keiner konnte damals damit rechnen, dass dieses Spiel eine Konkurenz zu dem damaligen FIFA2002 darstellen könnte.
Tatzechlich konnte dieses Ausnahmefussballspiel den Konkurenten von EA vom Thron stossen und gilt ab dem damaligen Zeitpunkt als Referenz in diesem Sektor!
Schon allein grafisch und technisch muss man diesem herrausragenden Pro Evolution Soccer schon eine Spitzennote aussprechen, da es in allen belangen das Beste ist, was es auf dem Markt gibt.

Zu Beginn, wenn man nun die Pro Evolution-DVD in die Playstation 2 einlegt, kommt ein gerenderter Vorspann, der verdeutlichen soll, dass man nur durch gutes Training zu einem guten Fussballspieler herranreift. Danach erscheint das Auswahlmenue, wo man sich entscheiden muss, ob man ein Freundschaftsspiel ausrichtet, einen selbstdefinieren Pokal ausspielt, eine eigene Liga kreiert oder in die Master-Liga einsteigt oder ob man nicht zuvor ein paar Bälle lang trainieren sollte!
Zuvor jedoch sollte man sich noch das Optionsmenue zur Gemühte führen, um dort das Spiel so einzurichten, dass man den richtigen Schwierigkeitsgrad einstellt, die Länge des Spiels festlegt oder die Tageszeit, wann das Spiel stattfinden soll, definiert.
Besonders wichtig ist es, dabei den richtigen Schwierigkeitsgrad zu finden, der sich aus fünf Stufen zusammensetzt. Hier sollte man nicht allzu hoch einsteigen, da die K.I. in den höheren Graden einfach zu gut spielen könnte! Ich empfehle hierbei die dritte Schwierigkeitsstufe, da man hier mit der K.I. noch am besten mithalten kann.
Auf den Freundschaftsspiel-Modus und den Pokal-Modus gehe ich hier nicht ins Detail, da man dort selbst entscheiden kann, gegen welche Teams man antretten , oder welchen Pokal man ausspielen möchte.
Mein Augenmerk liegt ganz klar auf der umfangreicheren Master-Liga! Hier wählt man aus 32 Vereinsmannschaften eine aus, mit der man in der zweiten Liga der Master-Liga beginnt. Ab jetzt heißt es durch gute Spiele Punkte zu sammeln, um damit seine Mannschaft zu verbessern, um auf kurz oder lang in die erste Liga aufzusteigen. Das hört sich zu beginn des Spiels natürlich recht einfach an, aber man startet in der Master-Liga mit einem grottenschlechten Team und man muß Pro Evolution Soccer schon einige mal gespielt haben, um hier von Anfang an einen guten Start hinzulegen!
Zwischen den Spielen hat man auch die Möglichkeit sich die aktuelle Tabelle anzusehen, sich über die anderen Spiele zu informieren, alle Statistiken des Spieltags aufzurufen, auf dem Transfermarkt tätig zu werden, oder sich die nächsten Begegnungen vor Augen zu führen. Gerade auf dem Transfermarkt sollte man zu beginn einer Saison in der Master-Liga recht vorsichtig vorgehen, denn die Spieler kosten am Ende jeder Saison noch Unterhaltskosten, die von eurem Konto abgezogen werden. Sollte dabei euer Konto auf Null fallen, ist für euch die Master-Liga vorbei!

e_gz_ArticlePage_Default