Login
Passwort vergessen?
Registrieren

Prisoner of War – Neue Screenshots und Infos


1 Bilder Prisoner of War – Neue Screenshots und Infos
In einem neuen Interview verrät ein Mitarbeiter von Wide Games einige interessante Details zu Prisoner of War und zusätzlich zu den Infos wurden auch vier neue, angeblich exklusive, Screenshots veröffentlicht.
Innerhalb des Spiels steuert man einen amerikanischen Soldaten, der in einem Kriegsgefangenlager der Deutschen eingesperrt ist. Das Game ist in fünf große Abschnitte unterteilt und je nachdem wie der Spieler vorgeht müssen unterschiedlich viele Missionen (mindestens sechzehn) überstanden werden. Die Aufgaben sind dabei sehr abwechslungsreich und man soll beispielsweise einige deutsche Wachsoldaten als Geiseln nehmen, durch einen Tunnel fliehen oder sogar das gesamte Lager in die Luft sprengen. Dabei kann der Held zwar keine normalen Waffen benutzen, aber er kann die Feinde indirekt schädigen indem er zum Beispiel ihre Fahrzeuge und Ausrüstungsgegenstände sabotiert. Die NPCs werden eine sehr wichtige Rolle spielen und man wird von den anderen Gefangenen unterstützt. So bekommt man etwa Tips, die Wächter werden abgelenkt oder die hilfsbereiten Kumpels versorgen den Helden mit wichtigen Gegenständen. Im Spiel gibt es eine „innere Uhr“, die ständig weiterläuft und je nach Tageszeit verändert sich die Situation im Lager. Besonders geschickte Spieler können vielleicht schon innerhalb von ein oder zwei Tagen flüchten, aber Neulinge werden eher ein paar Wochen brauchen. Innerhalb des Camps kann man sich frei bewegen (solange es denn Wachen nicht auffällt) und es ist zum Beispiel möglich in geheime unterirdische Laboratorien zu gelangen. Prisoner of War wird sowohl für den PC als auch die Playstation 2 erscheinen. Beide Versionen unterscheiden sich was die Grafik und die Steuerung betrifft, aber das Gameplay und der sonstige Aufbau sind identisch. Einen Multiplayermode wird es in beiden Varianten nicht geben, aber falls es einen zweiten Teil geben wird, wird dieser wahrscheinlich eine Mehrspieler-Unterstützung bieten. Im Moment wird dem Spiel gerade der letzte Schliff verpasst, aber ein genauer Erscheinungstermin wird im Text leider nicht verraten. Auf einer Releaseliste wurde vor kurzem der Juni als Releasezeitraum genannt. Für die PC-Version wird es offensichtlich auch noch eine spielbare Demo geben. Die Screenshots sind auf die zwei Seiten des Artikels verteilt und darunter steht jeweils noch ein kurzer Kommentar.

Ceilans Meinung:
Die vor einiger Zeit erwähnte XBox-Version wird im Text gar nicht angesprochen und ich denke mal dass daraus nichts geworden ist. Andererseits stand die XBox-Variante noch auf der letzten Releaseliste von Codemasters (am 14. Januar). Wirklich seltsam. Prisoner of War scheint ein ziemlich interessantes Spiel zu sein und die Infos dazu hören sich immer wieder vielversprechend an. Vor allem was die künstliche Intelligenz und die verschiedenen Lösungswege betrifft wird das Game offensichtlich einige zu bieten haben. Die Optik ist zwar nicht außergewöhnlich, aber man kann sie auch nicht als schlecht bezeichnen. Fans von Commandos oder anderen Taktik-Spielen werden mit Prisoner of War bestimmt viel Spaß haben.

Quelle: www.xgr.com

e_gz_ArticlePage_Default