Login
Passwort vergessen?
Registrieren

Port Royale: neue Informationen


1 Bilder Port Royale: neue Informationen
Es ist schon ein ganze Weile her, dass man Informationen zu dem indirekten Nachfolger von „Patrizier 2“ bekommen hat. Allein hier war die letzte News vom 13.01.02 und letzter Stand der Dinge war, dass „Port Royale“ im Mai im Handel erhältlich sein soll. Nach einer nun neuerlich veröffentlichten News auf Krawall Gaming Network, gibt es jetzt wieder handfestes zum Thema.
Zunächst verblüfft einmal (zumindest mich, denn diese Tatsache war mir bis jetzt unbekannt), dass der Hersteller „Ascaron“ mit Sitz in Gütersloh wohl in finanziellen Nöten war und wohl auch noch nicht ganz raus ist. Dennoch aber ist man so weit, dass der Veröffentlichung von Port Royal – nunmehr angegeben mit dem 05. Juni 2002 - nichts mehr im Wege stehen dürfte. Vielleicht als kurze Erklärung, die man auch einer entsprechenden Veröffentlichung auf der eigenen Website http://www.ascaron.com/deutsch/news/news.html#portroyale entnehmen kann: Auf einer Gläubigerversammlung, die in der zweiten Märzwoche stattfand, wurde ein entsprechendes Rettungskonzept vorgestellt und positiv verabschiedet. Daraus resultiert eine „Neugründung“ der Company, die sich nunmehr korrekt bezeichnet „Ascaron Entertainment GmbH“ nennt. Die Rechte der Ursprungsfirma – „Ascaron“ – sowie Mitarbeiter sind komplett übernommen. Auch der Standort Gütersloh wird beibehalten und man spricht von einem High-Tech Unternehmen, dass in einer der weltweit wachstumsstärksten Branche angesiedelt ist. Darüber hinaus bezeichnet man das Unternehmen als eines der größten und verkaufstärksten in Deutschland.
Neben diesen doch recht aufschlussreichen Informationen erfährt man nochmals, welche Thematik dem Game zu Grunde liegt. Das es sich um eine Wirtschaftssimulation, dürfte allseits bekannt sein. Im Spiel selbst hat man die Aufgabe sich durch kluges Agieren vom Matrosen zum Gouverneur hoch zu arbeiten. Neben Ansehen und Gold, daß man logischerweise erhält, soll man im späteren Verlauf dann ganze feindliche Städte einnehmen können und Piraten in die Flucht schlagen. In Port Royale, so kann man gleichzeitig erfahren, hat man wesentlich mehr Wert auf Abenteuer gelegt und das Handelssystem gegenüber dem indirekten Vorgänger Patrizier 2 vereinfacht.
In einer nun groß angelegten Werbeaktion für Port Royale, die gleichfalls auf der offiziellen Seite näher beschriebenen ist, will man nun ganz gezielt auf das Game aufmerksam machen. Neben entsprechenden Printanzeigen in einschlägigen Magazinen werden auch ausführliche Bereichte mit Spielmitschnitten in PC-Zeitungen veröffentlicht. Wie oben im Text schon erwähnt, der Release von Port Royale ist laut Hersteller für den 05. Juni 2002 festgesetzt worden.

Van_Helsings Meinung:
Wie ich im Text schon eingefügt habe, die Tatsache, das es Ascron gar nicht so gut geht bzw. ging, huschte irgendwie an mir vorbei. Ich kann mich aber auch - ehrlich gesagt - nicht dran erinnern, dass man diesbezüglich Konkretes erfahren hat. However ... so weit man das beurteilen kann, scheint das Game für Simulations-Freunde sicherlich interessant zu sein. Und wenn es stimmt, wie die Ankündigungen verlauten lassen, dann dürfte der Schwierigkeitsgrad des Handels nicht mehr so hoch angesetzt sein und vor allem Dingen nicht so ausgeprägt sein wie noch in Patrizier 2. Meine persönliche Einstellung zu Simulationen – gleich welcher Art – ist ja (bekanntermaßen *g*) etwas gespalten! Interessant finde ich sie schon, aber wenn man den ganzen Tag mit „realen Simulationen, Zahlen, Fakten, usw.“ jonglieren muss, hat man nicht mehr wirklich die Ambitionen einen solchen Ablauf nachzuspielen.

Quelle: www.krawall.de

e_gz_ArticlePage_Default