Login
Passwort vergessen?
Registrieren

Porsche Challenge: Der Porsche-Testfahrer-Alltag - Leser-Test von pineline


1 Bilder Porsche Challenge: Der Porsche-Testfahrer-Alltag  - Leser-Test von pineline
Zum allerersten Mal berichte ich Euch jetzt über ein Rennspiel für die Playstation. Alle Rennspielfans waren sich zwar einig, dass es sich bei diesem Racer um ein hochklassiges Spiel handeln würde, aber merkwürdigerweise fristete dieses Game schon nach wenigen Monaten eher eine Art Schattendasein. Das Videospiel, von dem ich spreche, heißt "Porsche Challenge" und ich habe es, das weiß ich noch genau, nicht mir selber gekauft, sondern meinem Bruder zu Weihnachten 1997 geschenkt. Gekostet hat mich das Ganze damals 49 DM, das Spiel war zu jenem Zeitpunkt etwa ein halbes Jahr alt. Das Praktische für mich dabei war damals, dass ich in den folgenden Wochen mindestens genauso oft vor der Playstation saß wie er. Das Tolle ist dabei, dass Porsche Challenge mittlerweile extrem billig zu haben ist, ich denke, dass Ihr nur noch 5 bis maximal 10 Euro für dieses Playstationspiel ausgeben müsst, was natürlich ein großer Pluspunkt ist. Was mich genau an diesem Rennspiel damals denn so faszinierte, erfahrt Ihr jetzt.

Wie der Titel schon unschwer vermuten lässt, haben wir es hier mit Autos der Firma Porsche zu tun und zwar ausschließlich mit den Modellen des neuen Porsche Boxster. Das Ziel der Entwickler aus dem eigenen Hause Sonys war es, eine möglichst realistische Rennsimulation zu schaffen, demnach haben wir es hier nicht mit einem Arcade-Racer zu tun, wie viele von Euch es wahrscheinlich vom Spielautomaten her kennen, zum Beispiel von Sega Rally oder Ridge Racer. Ein blindes Drauflosrasen bringt hier so gut wie gar nichts, vielmehr merkt Ihr von Anfang an, dass wir es hier mit einer sehr anspruchsvollen Rennsimulation zu tun haben, an der sowohl Anfänger als auch Fortgeschrittene sicher eine ganze Zeit lang zu knabbern haben werden. Die Computergegner fahren extrem gut, leistet Ihr Euch einen oder zwei Fehler, dürftet Ihr auf manchen Strecken kaum noch eine Chance haben zu gewinnen, zumindest wird es dann gleich furchtbar schwer. Unfaire Stellen gibt es aber zum Glück so gut wie gar keine, urplötzlich und vor allem unverschuldete Dreher kommen hier in Porsche Challenge so gut wie gar nicht vor, nein, eigentlich überhaupt nicht. Und daher haben wir es hier mit einem ziemlich hohen aber niemals unfairen Schwierigkeitsgrad zu tun, was auch dafür verantwortlich ist, dass man die ganze Zeit auch bei Misserfolgen trotzdem "bei der Stange" bleibt und eben nicht aufgibt.

Nachdem Ihr in den ersten Trainingsrunden gemerkt habt, dass Euch waghalsige Stunts oder sonstige halsbrecherische Manöver nicht weiterbringen, fangt Ihr schließlich damit an, "ernsthaft" bzw. auf eine realistische Art und Weise zu fahren. Insgesamt kommen sechs verschiedene Fahrer vor, wobei es einen Superporschefahrer mit einem entsprechenden schwarzen Boxster-Modell freizuspielen gilt. Zur Auswahl stehen Euch dabei zunächst die Porsche-Fahrer Dan und Rachel, diese beiden Figuren sind für Anfänger geeignet, denn die Reifen ihrer Porsche haben viel Grip, so dass die Karosserie die ganze Zeit über sehr ruhig auf der Strecke liegt, was aber dann natürlich auf Kosten der Beschleunigung und Maximalgeschwindigkeit geht. Zumindest für die ersten 5, 6 Stunden kann ich Euch diese beiden Fahrer empfehlen. Bei den beiden anderen Fahrern, die Euch zu Beginn zur Verfügung stehen, handelt es sich um Nikita und Taka-Bo. Diese Zwei sind allerdings ganz andere Fahrertypen, wie es ja dann eigentlich auch zu erwarten war. Sie bevorzugen ganz klar das Driften in den Kurven, die Reifen ihrer Porschemodelle haben weitaus weniger Grip, dafür macht das Rasen durch die deutlich schnellere Beschleunigung gleich doppelt Spaß. Natürlich ist die Steuerung von Nikita und Taka-Bo deutlich schwieriger, aber es ist zu schaffen. Des weiteren steht Euch selbstverständlich auch noch ein Zwei-spielermodus zur Verfügung, im Splitscreen-Modus ist der Fernsehbildschirm dann horizontal geteilt. Statt in einem Porsche Cabrio, wie in den anderen Spielmodi, tretet Ihr dann mit einem Porsche Coupé gegeneinander an. Verschiedene Möglichkeiten, Eure Rennkünste zu testen, gibt es hier also zweifellos.

e_gz_ArticlePage_Default