Login
Passwort vergessen?
Registrieren

Pizza Syndicate: Pizza geniale - Leser-Test von ironmaiden


1 Bilder Pizza Syndicate: Pizza geniale - Leser-Test von ironmaiden
Pizza Syndicate ist eine Wirtschaftssimulation mit viel Witz.

Wenn man die CD-ROM einlegt erscheint ein Start Screen, welcher Ähnlichkeit mit einer rechteckigen Pizza hat. Hat man auf "Spielen" geklickt, so wird der Bildschirm regelrecht aufgegessen. Danach erscheint ein Loading Screen auf dem eine Pizzeria abgebildet ist.

Wenn man dann im Hauptmenü angekommen ist hat man folgende Möglichkeiten: Kampagne starten, eigene Mission beginnen, Tutorial spielen, Spielstand laden, Hall of Fame also die Highscore Liste anschauen, Credits anschauen und die Spieleinstellungen verändern.

Anfänger sollten zuerst das Tutorial starten. Man findet sich in einer Stadtansicht wieder. Von hier aus wird einem Schritt für Schritt sehr simpel aber trotzdem leicht verständlich erklärt, wie man schnell und einfach ein Pizza Imperium errichtet.

Etwas anspruchsvoller ist da schon "eine eigene Mission beginnen". Wenn man auf dieses Symbol klickt kommt man zu einem Menü in dem man die Werte des Spielercharakter festlegen kann. Die Werte sind unter anderem Gesundheit, Energie, Mut, Kochen, Bedienen, Management und weitere. Um so höher man diese einstellt umso einfacher ist das Spiel nachher. Man kann auch in Sternchen ausgezeichnete Kochkünste, Servicequalität, Servicegeschwindigkeit und Managerfähigkeiten festlegen. Umso mehr Sternchen auf einem der Kriterien liegen umso älter ist der Spielercharakter.

Im nächsten Menü kann man einstellen, wieviele Computergegner man haben will, wieviel Startkapital man selbst und der PC hat. Außerdem kann man auswählen in wieviel Städten man spielen will. Maximal kann man in 6 Städten spielen. Außerdem kann man festlegen welche Funktionen des Spiels der Computer automatisch verwalten soll.
Im Mission Spiel sind eigentlich alle Schritte gleich nur dass man in einer Mission nach einem Ziel spielt und in einem eigenen Spiel nicht, es sei denn man wünscht es.


Hat man nun das Spiel gestartet so findet man sich in der Stadtansicht wieder. Man muss sich zuerst ein freies Gebäude kaufen oder mieten. Dann kann man das Gebäude durch einen Klick darauf ansehen. Hier kann nun die Einrichtung bestimmt werden. Man muss jeden Stuhl und jeden Tisch einzeln platzieren. Man kann aus mehr als 200 Gegenständen auswählen, von minderer Qualität einer Kneipe bis hin zu einer Sterne Pizzeria.

Danach kann oder muss man Personal einstellen. Hierzu findet der PC automatisch die Arbeitslosen in der Stadt und zeigt der Attribute und Werte an. Sie können Köche, Service, und Manager einstellen. Außerdem sind Aushilfen möglich, welche sie im weiteren Spielverlauf gnadenlos ausbeuten können.
Wenn sie nun bis zu 7 Arbeiter eingestellt haben, aber mindestens 1 Koch und ein Service dann können sie ihre erste Filiale eröffnen.

Die Menschen, darunter Kids, Teens, Bonzen, ältere Menschen und Studenten kommen dann von alleine in ihre Filiale wenn sie Hunger haben.

Nun kann man sich bei einer Bank ein Konto eröffnen. Dies ist sehr sinnvoll, weil man für das Guthaben Zinsen bekommt. Außerdem kann man in schlechten Zeiten einen Kredit bekommen. Man kann zwar auch ohne ein Konto weiter spielen, dann geht einem aber sehr schnell die Kohle aus.

e_gz_ArticlePage_Default